Scheiß auf Hochzeit! Die Verlobung ist die Spitze der (kitschigen) Romantik

Und, wann stellt er denn nun die Frage? beziehungsweise-Autorin Jule Blogt kann sich nur eine Beziehung auf Augenhöhe vorstellen, aber wenn es um Verlobung geht, da wünscht sie es sich doch etwas retro-romantisch

Verliebte Blicke, eine Hand, die fast unauffällig ein blinkendes Schmuckstück in die Kamera hält – so oder so ähnlich häufen sich die Bilder in meiner Facebook Timeline. Maria hat sich mit Thomas verlobt, Christian mit Anne, nur eine Frage der Zeit, dass Katharina und Martin dazukommen. Eine Verlobung ist zum neuen Love-Goal geworden.

Eine Verlobung in Jogginghose auf der Couch? Leider zu wenig Likes

Die Frage aller Fragen gehörte schon immer dazu, wenn man sich entschloss, den Bund fürs Leben zu schließen. Früher war sie gepaart mit einer Erlaubniseinholung bei den zukünftigen Schwiegereltern, welche heutzutage (gottseidank) ziemlich veraltet scheint.

Verlobte sich ein Paar vor 20 Jahren, war das ein Akt der Liebe zwischen diesen beiden Menschen. Das Versprechen den Bund der Ehe eingehen zu wollen. Eine reine Absichtserklärung. Heute, in Zeiten des Internets, ist ein Antrag ein Akt für die Gemeinschaft.

Eine schnöde Verlobung auf der Couch in Jogginghose? Ich wette, so einige Damen würden diesen Antrag ablehnen, allein aus dem Grund, dass er auf Instagram nicht richtig in Szene zu setzen ist. Es ist nicht verwunderlich, dass viele „Antragsteller“ einen professionellen Fotografen engagieren, der diesen besonderen Moment für alle Follower perfekt einfängt. Hunderte Rosen werden entblättert, Helikopterflüge gebucht oder sogar Lieder komponiert, nur um dieses eine kleine Wort des Partners zu hören: Ja!

Weitere interessante Beiträge