Verpassen Sie
keinen Artikel mehr!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an:
per WhatsApp oder per E-Mail!

Verpassen Sie keinen Artikel mehr!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an:
per WhatsApp oder per E-Mail!

Kino-Tipp + Verlosung ‚Madame‘

Am 30. November ist es endlich soweit: Die in Frankreich produzierte Tragikomödie „Madame“ stürmt die deutschen Kinosäle und verspricht im Trailer bereits eine Achterbahn der Gefühle in zwei Welten völlig unterschiedlicher Personen

Wie viel Unterschied kann eine Liebe vertragen? Etwa einen großen Altersunterschied, unterschiedliche Kulturen oder wie im Falle des Kinofilms „Madame“ zwei völlig unterschiedliche Gesellschaftsschichten? Um der Frage auf den Grund zu gehen und eine Antwort zu finden, nimmt die französische Erfolgsautorin und Filmemacherin Amanda Sthers in „Madame“ die Pariser High Society unter die Lupe und konfrontiert sie mit der Arbeiterschicht – oder besser gesagt: sie verkuppelt den britischen Aristokraten und Kunsthändler David (Michael Smiley) mit der Hausangestellten Maria (Rossy de Palma).

Auf der Dinnerparty von Societylady Anne (Toni Collette) geht von Anfang an so einiges schief: Anstatt zwölf geladenen Gästen stehen nach dem überraschenden Besuch des Stiefsohns (Tom Hughes) plötzlich 13 Personen auf der Gästeliste. Ein No-Go für die abergläubische und äußerst perfektionistische Hausherrin. Um die Situation zu lösen, fällt ihr und ihrem geschäftstüchtigem Ehemann Paul (Harvey Keitel) nur eine Idee ein: Maria muss als 14. Gast einspringen. Nach langer Diskussion, lässt sich Maria überreden und tauscht für einen Abend Uniform gegen elegantes Abendkleid. Als spanische Erbin und Freundin der Familie stellt sie sich der Elite vor. Und ihr Tischnachbar: natürlich David. Durch ihn nimmt der Abend für Maria eine unerwartete Wendung: anfangs noch skeptisch, genießt Maria Davids Aufmerksamkeit in vollen Zügen und es kommt, wie es kommen muss – sie verlieben sich.

Nach und nach bahnt sich zwischen den beiden eine Romanze an, von der die perfektionistische Anne aber schnell Wind bekommt. Um ihren Ruf besorgt, versucht sie alles daran zu setzen, die Beziehung mit, in ihren Augen, zu großen Differenzen, auseinander zu bringen. Doch das ist einfacher als gesagt, Maria hat sich bereits Hals über Kopf in David verliebt …

Verlosung:

Lust auf einen Kino-Abend zu zweit? Wir verlosen 5×2 Freikarten für Sie!

Schreiben Sie uns dafür einfach bis zum 26.11.2017 eine E-Mail mit Ihrer Adresse und dem Betreff „Madame“ an redaktion(at)beziehungsweise-magazin.de.

Viel Glück!

Hier geht es zu den Teilnahmebedingungen.

Verwandte Themen:

Über den Autor/die Autorin

Redaktion

Wir von beziehungsweise arbeiten für die Liebe. Mit Herz und Leidenschaft. Denn eine glückliche Partnerschaft ist möglich. Das inspiriert uns jeden Tag. Sie haben ein Rezept für glückliche Beziehungen? Möchten Ihre Geschichte teilen? Schreiben Sie uns und machen Sie mit!