Wir verwenden eigene Cookies und Cookies Dritter, um die Nutzung der Website zu analysieren und um Werbung auf unserer und anderen Websites auszuspielen.
Verpassen Sie
keinen Artikel mehr!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an!

Abonnieren
Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.
Ich möchte per E-Mail von beziehungsweise (PE Digital GmbH) über aktuelle Artikel rund um die Liebe sowie über Produktangebote informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Kontaktadressen entnehmen Sie unseren Datenschutzhinweisen.
Verpassen Sie keinen Artikel mehr!
Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Die 5 Sprachen der Liebe tun Ihrer Beziehung gut

3. Zeit zu zweit

Langzeitpaare wissen es: Geschenkte Lebenszeit ist das wichtigste Gut. Dabei geht es weniger um ausgefallene Unternehmungen (die nicht schaden, denn gemeinsam neue Erfahrungen zu machen, schweisst zusammen) als um Aufmerksamkeit. Legen Sie das Smartphone mal wieder weg. Reden Sie über das Buch, das Sie gelesen haben, statt zum nächsten Band zu greifen. Gehen Sie gemeinsam zum Sport und danach in die Sauna. Kochen Sie gemeinsam. All diese Dinge führen automatisch zum fünften Geschenk:

4. Intimität bzw. Zärtlichkeit

Sie müssen nicht gleich zum Kuschelmonster mutieren, aber suchen Sie mehr Körperkontakt. Selbst kleine Anlässe sorgen für einen gewaltigen Schub Wohlgefühl – der kommt wegen des Bindungshormons Oxytocin und sorgt für das zufriedene Lächeln, das die Stimmung bereitet für den nächsten Schritt. Mehr Sex führt zu tieferer Bindung und damit zur Bereitschaft, Probleme und Konflikte wertschätzend zu lösen. Zum Beispiel die bevorstehenden Feiertage.

5. Kleine Aufmerksamkeiten

Auch durch Geschenke lässt sich dem Partner zeigen: Ich denke an dich, du bist mir wichtig! Dabei kommt es natürlich nicht auf die Größe oder die Kosten des Geschenkes an, sondern auf die Geste an sich. Sprich: das von-Herzen-kommen. Denn schenken heißt nicht, jemanden zu kaufen, sondern danke zu sagen und Wertschätzung zu demonstrieren. Überraschen Sie Ihren Partner regelmäßig mit einer liebevollen kleinen Aufmerksamkeit – Ihre Beziehung wird sicherlich davon profitieren.

Ein wichtiger Hinweis: Wenn Sie herausfinden möchten, welche Sprache der Liebe Ihr Partner bevorzugt, verzichten Sie auf Ihre telepathischen Fähigkeiten! Fragen Sie nach. Oder senden Sie ihm/ihr diesen Beitrag und sprechen Sie darüber. Vertrauen Sie mir, Ihre Beziehung wird danach liebevoller sein.

Seite 1 2
Verwandte Themen:

Über den Autor/die Autorin

Eric Hegmann

Liebe macht glücklich. Als CLO (Chief Love Officer) verantwortet er die redaktionellen Inhalte von beziehungsweise. Eric Hegmann ist Paartherapeut und Single-Coach und Autor zahlreicher Bücher über die Liebe. Arbeitsschwerpunkte: Bindungsangst und Verlustangst Warnsignale Beziehung: Gehen oder bleiben? Er bietet erfolgreiche Online Kurse rund um Liebe und Partnerschaft an. Er ist Gründer der Modern Love School. Der Wahlhamburger ist verheiratet und lebt und arbeitet seit 25 Jahren neben der berühmtesten "Liebes-Meile" der Welt: der Reeperbahn.