Die Top 10 der Trennungsgründe

Manchmal geht alles so unfassbar schnell. Da verliebt man sich Knall auf Fall, rauscht hinein in die neue Beziehung – und ehe man sich versieht, ist sie schon wieder vorbei

Besonders schlimm, wenn die Trennung nicht beidseitig beschlossen wird, sondern einen plötzlich hinterrücks ins Herz trifft. Doch was sind die häufigsten Gründe? Warum trennen sich Männer und warum machen Frauen Schluß?

„Ich mach Schluss“ ist dann neben fadenscheinigen Ausreden häufig das Einzige, was man zu hören bekommt – vorausgesetzt die Beziehung wird persönlich beendet und nicht per SMS oder Zettel am Kühlschrank. Besonders beliebt: Erklärungen wie „Ich bin noch nicht bereit für eine Beziehung“, „Es liegt nicht an dir“ oder „Du bist toll, aber es passt einfach nicht“. Fair wäre, dem Ex die wahren Trennungsgründe ehrlich aufzuzeigen. Auch, wenn sie hart sind. Stattdessen drückt man ihm zum Abschied nicht nur Zahnbürste und Schlafshirt, sondern auch ein großes Fragezeichen in die Hand. Und der Verlassene sucht verzweifelt nach einer Antwort. Was ist die echte Ursache für das Aus?

Woran die Beziehung wirklich scheitert

Die Betreiber einer britischen Website haben den Schlussmachern mal auf den Zahn gefühlt. Mithilfe einer Umfrage unter heterosexuellen Männern und Frauen fanden sie heraus, was wirklich hinter den meisten Trennungen steckt. Und weil Ehrlichkeit den meisten Menschen in der Anonymität des Internets so viel leichter fällt als von Angesicht zu Angesicht, hagelte es knallharte Antworten. Hätten Sie die Top 10 richtig erraten? Hier sind die häufigsten Trennungsgründe von Männern und Frauen!

Top 10 – Darum trennt sich die Frau:

1. Neues Glück: Sie verliebt sich in einen anderen Mann.
2. Ernährung: Seine Essgewohnheiten passen nicht zu den eigenen.
3. Kompliziertheit: Der Partner ist zu anstrengend.
4. Körpergröße: Der Mann ist schlichtweg zu klein.
5. Geld: Sein Einkommen reicht für ein schönes Leben nicht aus.
6. Anerkennung: Er zeigte nicht genug, dass er sie schön findet.
7. Pünktlichkeit: Der Partner kommt andauernd zu spät.
8. Verlangen: Er begehrt sie körperlich nicht genug.
9. Konflikte: Es gibt zu viele Streitigkeiten.
10. Prioritäten: Er findet zu viele Dinge wichtiger als sie.

Top 10 – Darum trennt sich der Mann:

1. Bindungsunfähigkeit: Er ist nicht bereit für eine Beziehung.
2. Körperhygiene: Die Frau pflegt sich nicht genug.
3. Prioritäten: Sie findet zu viele Dinge wichtiger als ihn.
4. Konflikte: Es gibt zu viele Streitigkeiten.
5. Fehlende Lust: Sie will nicht häufig genug Sex.
6. Pünktlichkeit: Die Partnerin kommt andauernd zu spät.
7. Neues Glück: Er verliebt sich in eine andere Frau.
8. Knutschen: Die Partnerin küsst zu schlecht.
9. Zukunftspläne: Er kann sich kein Leben mit ihr vorstellen.
10. Wildwuchs: Ihr Körper ist ihm zu behaart.

Sie finden diese Begründungen teilweise mehr als fragwürdig? Es kommt sogar noch besser: Für das Scheitern einer Beziehung machen Männer wie Frauen in jüngster Zeit immer öfter auch Facebook verantwortlich. Britische Scheidungsexperten fanden heraus, dass mittlerweile etliche Trennungen auf das Konto heimlicher Online-Flirts in dem beliebten sozialen Netzwerk gehen.

Weitere interessante Beiträge