Wir verwenden eigene Cookies und Cookies Dritter, um die Nutzung der Website zu analysieren und um Werbung auf unserer und anderen Websites auszuspielen.
Verpassen Sie
keinen Artikel mehr!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an:
per WhatsApp oder per E-Mail!

Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.
Ich möchte per E-Mail von beziehungsweise (PE Digital GmbH) über aktuelle Artikel rund um die Liebe sowie über Produktangebote informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Kontaktadressen entnehmen Sie unseren Datenschutzhinweisen.
Verpassen Sie keinen Artikel mehr!

Folgen Sie uns jetzt auf WhatsApp!

Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Sex ohne Kondom: Unsere Nacht hatte Folgen

Unsere Leserin würde gern die Zeit zurückdrehen: Sie ließ sich auf ein gefährliches Spiel ein. Eine heiße Nacht, ohne Kondom

Es war eine dieser Nächte, die unvergessen bleiben: Ich zog mit meinen Mädels los, wir waren bestens gelaunt, recht angetrunken, tanzten als gäbe es kein Morgen, flirteten und genossen jede Sekunde des Lebens. Es durchzuckte mich wie ein Blitz, als ich einen Mann erblickte, der lässig in der Ecke stand und an seinem Drink nippte. Diese Augen! Diese Hände! Oh mein Gott: Der oder keiner.

Wir hatten Blickkontakt und trafen uns schließlich an der Bar. Kamen ins Gespräch, mein Herz schlug bis zum Hals, es kribbelte. Ich war hin und weg. Schockverliebt. Und so kam eins zum anderen.

Wir knutschten als wären wir Teenager, unsere Hände konnten wir nicht voneinander lassen und wir nahmen uns schließlich – endlich! – ein Taxi zu mir. Was ich bei all dem vorher nicht bedachte: die Verhütung. Er dachte leider genauso wenig daran. Und obwohl ich mich als vernünftige Frau einschätze, konnte ich nicht widerstehen. Ich fragte ihn, ob er ein Kondom dabei habe. Er murmelte „Nein“, und vergrub seinen Kopf in meinem Schoß. „Lass uns aufpassen“, flüsterte ich noch … Wir schliefen miteinander. Und passten nicht auf. Es ging einfach alles viel zu schnell, unser Verstand war völlig ausgeschaltet, es zählte nur noch unsere Leidenschaft.

Als wir verschwitzt nebeneinander lagen, packte mich die blanke Panik. Schwanger konnte ich nicht sein, ich hatte meine Periode gerade erst gehabt und mein Zyklus ist sehr regelmäßig. Doch was war mit all den Krankheiten, von denen jeder von uns schon diverse Horrorgeschichten gehört hat? HIV, Chlamydien, Syphilis … you name it.

Ich drehte mich zu ihm und begutachtete den Kerl ganz genau. Seine Gesichtshaut war rosig – klar, nach dem Orgasmus sieht jeder frisch aus. Aber hatte ich vorhin nicht eine kleine Erhebung an seinen Hoden gespürt, war das etwa eine Feigwarze oder sowas?

Seite 1 2
Verwandte Themen:

Über den Autor/die Autorin

Leserbeitrag

beziehungsweise-Leser erzählen in ihren eigenen Worten authentisch, emotional und inspirierend wahre Liebesgeschichten, wie sie nur das Leben schreiben kann. Sie haben ein Rezept für glückliche Beziehungen? Möchten Ihre Geschichte teilen? Schreiben Sie uns und machen Sie mit!