unerhört: Wie sage ich ihm, dass ich nicht verliebt bin?

Unsere Leserin hat einen eigentlich ganz wunderbaren Mann kennengelernt. Nun ist er verliebt und überschüttet sie mit Liebesschwüren. Wie erklärt sie ihm, dass sie nicht ebenso für ihn empfindet?

Frage: Ja, er ist wahrscheinlich perfekt. Aber wie sage ihm, dass ich nichts fühle?

Vor einer Weile habe ich einen Mann kennen gelernt. Er war schon immer super nett zu mir, kommt aus dem selben Ort und nachdem er mich so oft bereits gefragt hat, ob wir mal etwas zusammen trinken wollen, habe ich mir irgendwann einen Ruck gegeben und bin zu ihm, auf ein Glas Wein.

Ich glaubte wirklich, dass er keine weiteren Absichten hätte und es einfach ein netter Abend würde, ohne Sex, Küssen oder was auch immer. Diese Vorstellung meinerseits wurde von der Wirklichkeit eingeholt, als ich schließlich bei ihm war. Alles stand mit Kerzen voll und war wirklich total romantisch hergerichtet. Natürlich dauerte es nicht lange bis ich geküsst wurde und ich dachte mir nichts Schlimmes dabei … Also einfach mal auf mich zukommen lassen und machen!

Beim 2. Treffen tranken wir auch eine Kleinigkeit zusammen und es kam, wie vielleicht auch zu erwarten, zum Sex. Seit diesem Tag bekomme ich eine “schnulzige” Nachricht nach der anderen und bin mir sicher, dass er in mich verliebt ist. Nur kann ich ihm das nicht zurückgeben.

Es tut mir auch jetzt schon leid, das ich ihm das sagen muss, weil er einfach gut aussieht, nett und zuvorkommen ist und ja, wahrscheinlich perfekt ist. Aber ich fühle nichts. Wie sage ich ihm das? Dass ich nicht verliebt bin und mir auch in nächster Zeit nichts Ernstes mit ihm vorstellen kann? Ohne, dass es zum großen Drama führt. 

Ich zerbreche mir wirklich sehr den Kopf darüber, obwohl es nicht das erste Mal ist, dass ich jemandem mitteile, dass ich kein Interesse an ihm habe. Aber wahrscheinlich hatte es die letzten Männer nicht so von Amore getroffen wie ihn.

Weitere interessante Beiträge