Hey Baby, Bock auf Schweinerei?

Dick-Pics und niveaulose Sprüche – so wehren Sie sich gegen plumpe Anmachen beim Online-Dating

Zu flirten, dass die Funken fliegen, ist leider alles andere als einfach, denn mit einem netten Lächeln oder einem attraktiven Äußeren ist es nun mal noch lange nicht getan. Vielmehr sind es die ersten Sätze der Kontaktaufnahme, die darüber entscheiden, ob aus einem Annäherungsversuch ein Flirt oder ein absolutes Desaster wird. Leider gibt es für das Flirten jedoch noch immer keinen Standard-Anmachspruch, der bewiesenermaßen zum Erfolg führt. Und genau da liegt das Problem. Da so große Unsicherheit darüber herrscht, was gut ankommt und was nicht, sehen es viele als Einladung, einfach „irgendwas“ von sich zu geben. Schließlich kann man’s ja mal versuchen. Und wenn’s nicht klappt: next!

Hey Baby, Bock auf Schweinerei?

So oder so ähnlich klingen sie, die plumpen Anmachen im Netz. Und es geht sogar noch schlimmer, denn manch einer eröffnet das Gespräch auch gerne mal direkt mit einem charmanten Dick-Pic oder einem Schnappschuss des körpereigenen Mops-Duos. Doch wie im echten Leben stehen die meisten Menschen nun mal nicht darauf, wenn man mit offener Hose in ein Gespräch einsteigt. Es gilt also auch heute noch die gute alte Regel: Erst mal ein bisschen Small Talk und dann die Hosen runter lassen.

Doch was tun, wenn einem im Netz jemand begegnet, der diese Spielregeln nicht zu kennen oder zu ignorieren scheint?

Möglichkeit 1: Keine Reaktion ist auch eine Reaktion

Lesen, Augen rollen, löschen – so sieht Möglichkeit 1 aus. Lassen Sie den armen Trottel ruhig dumme Anmach-Sprüche ohne Ende verschicken – irgendwann wird er (oder sie) schon realisieren, dass sie nicht gut ankommen.

Möglichkeit 2: Reagieren Sie mit Nachsicht

Wenn der Spruch einfach nur schlecht, unwitzig oder unbeholfen war, können Sie natürlich auch etwas Nachsicht walten lassen. Es gibt so viele Menschen da draußen, die keinen blassen Schimmer vom Flirten haben, und aus purer Unsicherheit heraus anfangen, „gute Flirt-Sprüche“ bei Google einzugeben – tja, und diese dann an Sie versenden. Schon unter den ersten drei Suchmaschinen-Treffern finden sich zum Beispiel Anmach-Sprüche wie „Mein Name ist Bond. James Bond“ und „Was denkst du, haben Frösche Haare auf dem Rücken?“. Kein Scherz. Aber nur, weil der Spruch blöd war, kann dahinter trotzdem ein ganz toller Mensch stecken, der eine zweite Chance verdient hat. Darum: Den Spruch zu ignorieren, zu antworten und zu hoffen, dass er oder sie doch noch zu echtem Charme und Niveau im Stande ist, ist definitiv eine Option.

Weitere interessante Beiträge