So sagen Sie Ihrer Partnerin, dass Sie sie lieben

„Ich liebe dich“ zu sagen hört in einer Beziehung nicht plötzlich auf, wichtig zu sein, sobald diese Worte das erste Mal gefallen sind. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihrer Partnerin immer wieder aufs Neue sagen können, dass Sie sie lieben

Viel wird darüber geschrieben und gerätselt, wann der richtige Moment ist, „Ich liebe dich“ zu sagen. Die gewichtigen Worte über die Lippen zu bringen, fällt nicht jedem leicht. Einige Menschen haben regelrecht Angst davor, sie zu früh zu sagen und den Anderen so zu verschrecken. Doch ist diese erste Hürde erst einmal genommen, hört es mit dem „Ich liebe dich“ nicht auf – ganz besonders nicht in langjährigen Beziehungen.

Auch wenn sich die Gefühle nicht ändern sollten: Der Alltag und die Gewohnheit schleichen sich langsam, aber sicher bei allen Paaren ein. Das ist auch gar kein Problem – solange Sie Ihre Beziehung weiterhin pflegen. Eine Möglichkeit dies zu tun, ist, sich regelmäßig „Ich liebe dich“ zu sagen. Dennoch sollten Sie ja nicht unbedacht mit diesen drei Worten umgehen.

Ich liebe dich sagen – nur dann, wenn Sie es auch wirklich meinen

Dem Anderen die eigene Liebe zu gestehen, ohne sie in diesem Moment zu fühlen, macht das „Ich liebe dich“ unbedeutender, als es sein sollte. Besser ist es, einfach auszusprechen, was Sie fühlen, wenn sich hierzu die Gelegenheit bietet. Hat Ihre Partnerin Ihnen vorsorglich eine extra Packung Taschentücher in die Arbeitstasche gesteckt, weil sie weiß, dass Sie leicht erkältet sind? Dann danken Sie ihr am Abend mit einer Liebesbeteuerung dafür. Bemerken Sie an einem lustigen Abend die kleinen Lachfalten um Ihren Mund, die Sie an die Anfangszeit Ihrer Beziehung erinnern, sagen Sie ihr geradeheraus: „Ich liebe dich“. Schließlich lieben wir unsere Partner nicht nur an Feier- und Jahrestagen, sondern an jedem einzelnen noch so alltäglichen Tag unseres gemeinsamen Lebens.

Weitere interessante Beiträge