Wir verwenden eigene Cookies und Cookies Dritter, um die Nutzung der Website zu analysieren und um Werbung auf unserer und anderen Websites auszuspielen.
Verpassen Sie
keinen Artikel mehr!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an:
per WhatsApp oder per E-Mail!

Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.
Ich möchte per E-Mail von beziehungsweise (PE Digital GmbH) über aktuelle Artikel rund um die Liebe sowie über Produktangebote informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Kontaktadressen entnehmen Sie unseren Datenschutzhinweisen.
Verpassen Sie keinen Artikel mehr!

Folgen Sie uns jetzt auf WhatsApp!

Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Schnelle Hilfe bei Liebeskummer

Wenn der Liebeskummer die eigene Welt zerrüttet, braucht es unkomplizierte Unterstützung. Interview mit Silvia Fauck, Gründerin der Liebeskummerpraxis

Eric Hegmann: Wann und wieso haben Sie Ihre Liebeskummerpraxis gegründet? Was war der Anlass? 

Silvia Fauck: Der Anlass war meine eigene Trennung vor 13 Jahren. Mein Partner verließ mich (für mich) aus heiterem Himmel. Ich fiel in ein großes Loch. Aus meinem Liebeskummer entwickelte sich eine saftige Lebenskrise. In meiner eigenen Not fand ich damals keine schnelle unkomplizierte Hilfe, die für mich lösungsorientiert wirkte. Es wurden mir nur Therapien mit langer Wartezeit angeboten.

Was machen Sie anders? Wie kann man sich schnelle, unkomplizierte und lösungsorientierte Hilfe vorstellen?

Es gibt bei mir keine Wartezeiten. Klienten bekommen spätestens zwei Tage nach der Anmeldung einen Termin. Es folgen dann Gespräche (keine Therapie) und ich gebe nach dem ersten Treffen den Klienten sofort mein Feedback, Empfehlungen oder Tipps zur Situation. Ich bin natürlich an die Schweigepflicht gebunden. Das gibt den Klienten Sicherheit. Es gibt kein sichtbares Personal in meiner Praxis, die Klienten sind mit mir alleine. Das ist besonders wichtig, wenn Klienten kommen, die in den Medien bekannt sind.

Wie würden Sie nach vielen Jahren Beratung von Menschen mit gebrochenem Herzen den Satz „Liebeskummer ist …“ vervollständigen?

Liebeskummer tut sehr weh, aber man erlernt auch etwas daraus und lernt sich besser vor einer neuen „Katastrophe“ schützen.

Silvia Fauck in der Praxis

Silvia Fauck in ihrer Liebeskummerpraxis

In welcher Phase suchen Menschen bei Ihnen Rat? Frisch nach der Trennung, Monate danach?

Hauptsächlich zu vier Themen: Ich wurde frisch verlassen. Ich stehe zwischen 2 Partnern. Warum hält keine Beziehung länger als drei Monate. Ich bin einsam, wie finde ich einen Partner.

Warum schämen sich immer noch Menschen für ihren Liebeskummer?

Leider trauen sich sehr viele Menschen – besonders Männer – nicht zu erzählen, dass sie an Liebeskummer leiden. Sie denken das hat etwas mit Schwäche zu tun. Frei nach dem Motto : „Reiss dich mal zusammen, ein Mann weint nicht!“

Weshalb ist es gefährlich, bei lang andauerndem Liebeskummer, keine Hilfe aufzusuchen?

Meine Faustregel ist immer: Wer länger als sechs Wochen nicht schlafen und nicht essen kann, der sollte sich Hilfe holen. Egal ob den Arzt des Vertrauens, einen Coach, Berater oder Psychologen. Da muss dann eine wertfreie Person auf das Drama schauen. Das wirkt oft Wunder.

Oft wollen Betroffene zunächst ihren Partner und ihre Beziehung zurück. Was raten Sie denen?

Das entscheide ich individuell, denn jede Geschichte ist anders. In der Regel bringt es nichts einem Partner hinterher zu laufen.

Wie kann man etwas loslassen, das man längst nicht mehr hat? Wie kann man den inneren Dialog beenden, der immer wieder sagt: „Wenn doch nur …“?

Für diese echt schwierige Frage habe ich mehrere schriftliche Übungen für meine Klienten parat.

Verwenden Sie eine bestimmte Methode? Haben Sie selbst eine Methode entwickelt?

Ja, ich habe eine eigene geschützte Methode entwickelt − unter anderem auch ein Kartenspiel. So erfahre ich mehr über meine Klienten.

Muss jemand zur Beratung zu Ihnen nach Berlin kommen oder ist eine Beratung am Telefon ebenfalls möglich? Oder per Skype oder E-Mail?

Ich berate nur persönlich oder per Telefon. Alles andere an Beratung ist für mich nicht machbar, ich benötige wenigstens die Stimme des Klienten.

Sie haben die Liebeskummerpraxis lizensiert. Wo finde ich denn möglichst vor Ort jemanden, der mir hilft?

Auf meiner Website finden Sie alle Partner von Silvia Fauck Liebeskummercoaching Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Eine Frau wurde gerade von ihrem Mann verlassen, sie haben drei Kinder, der Streit mit den Anwälten steht an. Wie können Sie einer solchen Klientin helfen? Wie unterstützen Sie konkret?

Da ich auch eine Ausbildung als Mediator habe, würde ich ein Gespräch zu dritt vorschlagen. Erst dann würde ich weiter entscheiden.

Liebeskummer zu verarbeiten ist auch frei werden für eine neue Liebe. Wie schnell kann das gehen?

Das würde ich niemals überstürzen. Man braucht Geduld mit sich, um den Kummer zu verarbeiten und auch alte Muster eventuell loslassen zu können. Immer einen Schritt nach dem anderen. Step by Step!

Kontakt zur Liebeskummerpraxis.

 

Verwandte Themen:

Über den Autor/die Autorin

Eric Hegmann

Liebe macht glücklich. Unser CLO (Chief Love Officer) verantwortet die redaktionellen Inhalte von beziehungsweise. Eric Hegmann ist Autor zahlreicher Bücher rund um Partnerschaft und Partnersuche und berät Singles und Paare. Arbeitsschwerpunkte: Bindungsangst und Verlustangst ( Beziehung mit Narzissten , emotionale Abhängigkeit), Beziehungsunfähigkeit , Warnsignale Beziehung: Gehen oder bleiben? und bietet zu diesen Themen zahlreiche (Online-Kurse) an. Der Wahlhamburger ist verheiratet und lebt und arbeitet seit 25 Jahren neben der berühmtesten "Liebes-Meile" der Welt: der Reeperbahn.