Wir verwenden eigene Cookies und Cookies Dritter, um die Nutzung der Website zu analysieren und um Werbung auf unserer und anderen Websites auszuspielen.
Verpassen Sie
keinen Artikel mehr!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an:
per WhatsApp oder per E-Mail!

Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.
Ich möchte per E-Mail von beziehungsweise (PE Digital GmbH) über aktuelle Artikel rund um die Liebe sowie über Produktangebote informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Kontaktadressen entnehmen Sie unseren Datenschutzhinweisen.
Verpassen Sie keinen Artikel mehr!

Folgen Sie uns jetzt auf WhatsApp!

Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

„Sidebarring“: Ich habe es auch getan

Ein Dating-Trend folgt dem nächsten, doch der allerneuste ist alles andere als lustig. Er ist ziemlich gemein und kann zum echten Date-Killer werden

Der neue Trend hat einen Namen und zwar „Sidebarring“. Anders als beim „Love Bombing“, wo man seinen Liebsten zu Beginn der Beziehung mit Aufmerksamkeit und Zuneigung nur so überhäuft, handelt es sich beim „Sidebarring“ um pure Ignoranz und allerhöchste Unfreundlichkeit: Anstatt seinem Dinner-Date, dem sympathischen Arbeitskollegen oder dem freundlichen Nachbarn gespannt zuzuhören, widmet man seine Aufmerksamkeit dem Smartphone über das man ununterbrochen Nachrichten verschickt.

Ich habe mich selbst dabei erwischt

Wenn ich genau überlege und mich nicht selbst belüge, dann habe ich es auch schon getan, mehr als einmal, und bin mindestens genauso viele Male auch zum Opfer geworden. Gerade erst gestern habe ich mich dabei erwischt, wie ich eifrig auf dem rechteckigen Display meines iPhones herumtippte, während mein Gegenüber (mein heimlicher Gym-Crush) mir von der letzten Party erzählte. Als er fertig war, fragte er mich, ob ich überhaupt zugehört habe. „Klar“, schmunzelte ich. „Und was habe ich gesagt?“, fragte er und ich zwinkerte: „Wir sind doch nicht in der Schule.“

Ob ich es mir mit ihm jetzt „versidebarred“ habe? Ich glaube schon …

Seite 1 2
Verwandte Themen:

Über den Autor/die Autorin

Mona Kühlewind

Wenn es eine Sache gibt, der sich die Journalismus-Studentin und Bloggerin Mona Kühlewind sicher ist, dann ist es der Glaube an die eine, ganz große Liebe. Bis sie die aber gefunden hat, steckt sie erstmal jede Menge Liebe in das Schreiben, Reisen und ihren kleinen Hund Rosa.