Affäre: Lieber offenlegen statt auffliegen?

Die Themen der Therapeutin Dr. Spring sind Vertrauen fassen und Vergebung suchen nach Untreue. Im Interview erzählt sie von ihren Erfahrungen mit Paaren, die neu beginnen möchten

Eric Hegmann: Ein untreuer Ehemann beschrieb sich mir einmal als ‘perfekter Schauspieler’. Seine Frau hätte keine Ahnung von seiner langjährigen Affäre. Natürlich flog er auf und seine Frau verließ ihn, weil sie ihm “nie wieder ein einziges Wort glauben könnte”. Ist das eine typische Situation aus Ihrer Praxis?

Dr. Spring: Die meisten verletzten Partner wünschen sich die Wahrheit, egal wie brutal sie ist. Sie wollen Kontrolle über ihre Leben und ihr Universum. Ob es besser ist, alles zu erzählen? Nicht unbedingt. In “Nach dem Seitensprung” empfehle ich den untreuen Partnern die Vor- und Nachteile eines Geständnisses abzuwägen. Grundsätzlich ist es besser, die Wahrheit zu sagen, bevor sie anders ans Licht kommt, also Offenlegen statt Auffliegen. Wenn der untreue Partner von sich aus gesteht, ist es auch wahrscheinlicher, dass er die Affäre aufgibt und künftig treu bleiben wird. Die Wahrheit birgt natürlich Gefahren. Häufig wird der betrogene Partner so verletzt sein, dass er nie wieder vertrauen kann und die Beziehung beendet.

Betrügen nach Ihrer Erfahrung Männer und Frauen aus unterschiedlichen Gründen?

Es gibt so viele Auslöser für Affären. Ich wüsste nicht, dass sich die Gründe nach Geschlechtern unterscheiden. Über diese Gründe zu sprechen, ist aber wichtig, damit die Beziehung und eben auch die Verletzungen der Partner geheilt werden können: Warum kam es zum Seitensprung und worum ging es eigentlich dabei? Vielleicht hat der untreue Partner niemals seine Bedürfnisse formuliert, wurde zurückgewiesen, fühlte sich nicht geschätzt und angenommen, und verliebte sich dann in eine Person, die ihm das Gefühl gab, jemand ganz Besonderes zu sein. Es genügt nicht, die Affäre aufzugeben und nach Hause zu kommen. Die Unzufriedenheit, die zum Seitensprung führte, muss verstanden, adressiert und korrigiert werden.

Weshalb ist Untreue so unverzeihlich? Ist es der Betrug oder der Verlust des Selbstwertgefühls?

Für jeden bedeutet Verzeihen etwas anderes. Häufig liegt darunter ein alles-oder-nichts-Konzept: Vergibst du mir? Als ob die Antwort so einfach wäre. In meiner Arbeit betone ich, wie es hilfreich ist, Verzeihen nicht so absolut zu sehen. Vielleicht kann der Partner heute nur 30 Prozent vergeben und mit der Zeit – wenn der untreue Partner hart daran arbeitet, wieder vertrauenswürdig zu sein – werden es 70  Prozent sein. Und vielleicht werden auch 30 Prozent niemals ganz vergeben – das ist dann so und sehr menschlich.

Ein gemeinsamer Kontakt, ein Arbeitskollege oder ein Tinder-Match: Macht es einen Unterschied, mit wem der Seitensprung begangen wurde?

Die Reaktionen können sehr unterschiedlich sein. Für einige ist ein Betrug ein Betrug. Der Partner hat damit die rote Linie überquert. Aber für viele macht es doch einen Unterschied, ob womöglich dafür bezahlt wurde oder ob es eine tiefe, emotionale Bindung gab oder ob es sich um jemand handelte, der für den betrogenen Partner eine Bedeutung hat.

Der Partner, der eine Affäre hatte, scheint oft nicht mehr die Person zu sein, in die man sich verliebt hatte. Ein Fremder. Lässt sich irgendwie erkennen, ob jemand zum Fremdgehen neigt?

Kann man das im Vorfeld erkennen? Möglicherweise, wenn man sich die Beziehungsgeschichte des Partners ansieht: Ob es dort bereits ein Muster von untreuem Verhalten gab. Wenn ja, ob es in einem solchen Fall eine Erkenntnis gab, wie es dazu kam und ob ein Versprechen gegeben wurde, sich zu bessern. Denn warum sollte sich ein früher untreuer Partner in der nächsten Beziehung anders verhalten?

Wie sehen Sie ‘offene‘ Beziehungen?

Wenn sich Paare für eine offene Beziehung entscheiden, dann braucht es dazu hundertprozentige Transparenz. Wenn Sie eine geheime Affäre haben, ist das keine offene  oder polyamore Beziehung – dann ist es Betrug. Manchmal höre ich: Es ist leichter, um Verzeihung zu bitten, als um Erlaubnis. Wenn Sie wissen, Ihr Partner wird Ihnen etwas nicht gestatten und Sie machen es dennoch, dann ist das eine bewusste Entscheidung gegen dessen Willen – und dieses Nein sollte Ihre Antwort sein. Es wird nicht gut ausgehen.

Viele Paare sind sich in der Theorie ganz sicher, dass sie bei einer Affäre die Beziehung beenden würden. Welche Gründe erleben Sie in der Praxis, dass sie es dann doch noch einmal miteinander versuchen?

Dafür, die Beziehung nicht gleich aufzugeben, gibt es viele Gründe. Offensichtlich ist etwas schrecklich schief gelaufen. Eine Affäre rüttelt am Fundament einer Partnerschaft und zerlegt das Haus, das darauf gebaut wurde. Aber dadurch entsteht vielleicht die Möglichkeit, ein neues, besseres und stabileres Haus zu errichten. Wenn beide Partner echte Bereitschaft zeigen, ehrlich sich selbst zu betrachten und Verantwortung für ihren Anteil an den Problemen zu übernehmen – also wie es geschehen konnte, dass sich eine dritte Person zwischen sie drängen konnte –, besteht die echte Chance auf eine ganz neue, zweite Beziehung mit dem bisherigen Partner.

Nach dem Seitensprung Cover
Nach dem Seitensprung
Janis A. Spring
ISBN: 978-3-86882-685-2
Verlag: mvg

 

Weitere interessante Beiträge