5 Dinge, die aus Drama-Paaren glückliche Paare machen können

Fast jeder hat es schon einmal selber erlebt oder so einen Fall im Freundeskreis gehabt: Das Drama-Paar. Ständig Streit, Versöhnung, leidenschaftliche Auseinandersetzungen und auf jeden Fall ist immer Drama. Kann das gut gehen? Auf jeden Fall!

Das Drama-Paar: Mal ist es so glücklich, wie kein anderes Paar je zuvor und mal so zerstritten, als hätten sie sich nie gekannt. So genau weiß man nie, was gerade der Status ist. Auf jeden Fall wird es nie langweilig bei den beiden. Aber: Was kann man tun, damit aus einer Drama-Beziehung eine glückliche werden kann?

Diese fünf Dinge helfen:

1. Reden, nicht schreiben

Fast alle Drama-Paare kommunizieren sehr, sehr viel via SMS, Messenger etc. Dass das keine gute Idee ist, merkt man spätestens, wenn es genau dadurch ständig Missverständnisse gibt. Wenn Sie beide merken, dass Sie immer und immer wieder in Streit geraten, wenn Sie sich schreiben: Lassen Sie genau das für eine Weile.

Manche Menschen brauchen direkte Kommunikation, um sich zu verstehen. Telefonieren Sie oder treffen Sie direkte Verabredungen. Und zwar so lange, bis etwas Frieden herrscht.

2. Reflektion!

Manchmal ist einer von beiden der treibende Punkt. Ständig Streit und Drama zu suchen, kann auch davor schützen, sich wirklich einzulassen. Das kann unbewusst sein, aber wirklich zum Problem werden. Wenn Sie merken, dass Sie immer wieder in genau solche Beziehungen geraten, wird es Zeit, sich zu fragen, ob Sie wirklich bereit für eine tiefere Bindung sind. Oder was Ihnen eigentlich so sehr Angst daran macht.

Weitere interessante Beiträge