Liebeslexikon: Z wie Zeit füreinander

In unserem Lexikon erklären wir die lustigsten, schönsten und interessantesten Dinge rund um die Themen Liebe, Zweisamkeit und alles, was dazugehört

Irgendwas ist ja immer: Mal hat der eine keine Zeit, mal der andere nicht. Außerdem haben die Kinder ja auch so ihre Bedürfnisse. Und wenn doch mal alle Zeit haben, sind da tausend Dinge, die man sich schon ewig vorgenommen hat, die man aber immer aufschiebt: der Garten. Auto waschen. Steuererklärung. Am Ende des Monats fragt man sich, wann man eigentlich zum letzten Mal mal Zeit für sich hatte. Und besonders: Wann man eigentlich mal Zeit für den Partner hatte?

Eine einfache Rechnung

Also lebt man sich vor sich hin: irgendwie läuft es ja. Der Alltag ist organisiert, zumindest fühlt sich das die meiste Zeit so an. Alles klappt irgendwie – egal, ob mit oder ohne Kinder. Die Wahrheit ist aber: Alles klappt, nur die Zeit zu zweit nicht. Dafür braucht man, so paradox es klingt, vor allem erst einmal eines: einen Moment Zeit. Das ist aber am Ende eine Rechnung, bei der man alles Eingezahlte doppelt wiederbekommt, versprochen.

Nehmen Sie sich einfach ein paar Minuten Zeit, laden Sie sich im Internet einen Wochenplaner herunter, drucken Sie sich das Papier aus und schauen Sie mal ganz genau: Wo haben Sie welche festen Termine? Die tragen Sie exakt ein. Dann noch jene, von denen Sie in der kommenden Woche wissen. Und dann schauen Sie mal, wo ein bisschen Zeit bleibt. Und jetzt seien Sie mutig: planen Sie eine halbe Stunde ein. An einem Abend.

Und jetzt?

Diesen Termin schicken Sie Ihrem Partner als SMS. Sie haben da nämlich eine Verabredung. Was Sie da machen? Das bleibt Ihnen überlassen. Ob Sie einfach nur gemeinsam Fernsehen, ob Sie mal wieder essen gehen oder einen kleinen Spaziergang machen: ganz alleine Ihre Sache. Aber versprochen: Dieses Experiment wird Wunder bewirken. Denn manchmal muss man sich daran erinnern, dass Zeit füreinander in unserem hektischen Alltag keine Selbstverständlichkeit ist. Sondern ein Geschenk, das wir uns gegenseitig machen. Ein ganz besonders wertvolles.

Weitere interessante Beiträge