Wir verwenden eigene Cookies und Cookies Dritter, um die Nutzung der Website zu analysieren und um Werbung auf unserer und anderen Websites auszuspielen.
Verpassen Sie
keinen Artikel mehr!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an!

Abonnieren
Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.
Ich möchte per E-Mail von beziehungsweise (PE Digital GmbH) über aktuelle Artikel rund um die Liebe sowie über Produktangebote informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Kontaktadressen entnehmen Sie unseren Datenschutzhinweisen.
Verpassen Sie keinen Artikel mehr!
Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Buchtipp: „Keep it real“ von Natasha Kimberly

Dates mochte ich übrigens noch nie gern. Einfach weil die meisten zu Beginn versuchen, etwas darzustellen. Spannend wird’s erst, wenn die Hemmungen mal fallen und man wirklich zeigt, wer hinter der Datemaske steckt. Alles viel zu anstrengend. Ich hab gar keinen Bock darauf, ständig auf »Ich pupse nie« zu machen oder auf »Meine Beine sind immer glatt« oder auf »Ich sehe morgens nicht aus wie Gollum, sondern wie Cinderella«. Alles Bullshit.

Ich bin ja für komplette Ehrlichkeit, und zwar sofort. Wozu sollte man sich verstellen? Über Witze lachen, die man gar nicht witzig findet, oder gewisse Dinge und Ansichten zurückhalten? Ich habe gehört, viele Mädels hassen es, beim ersten Date zu essen! Ich sag mal so, wenn der Boy nicht erträgt, wie du dein hübsches Gesicht in einem Döner vergräbst und danach womöglich noch dein schönes weißes T-Shirt beschmierst, ist er auch nicht der Richtige.

Scheiß auf Salat bestellen. Du musst sofort klarmachen, mit wem er es zu tun bekommt, dann kann er sich ja aussuchen, ob er noch wegrennen will.

Männer sind ja schon irgendwie komisch. Und mir sind echt schon merkwürdige Sätze beim Daten untergekommen, bei denen ich sofort wusste: Ich muss los, und zwar am besten schnell.

»Du erinnerst mich an meine Mutter.«
Na toll. Was bist du? Ein Boy mit Mutterkomplex? Ich finde Männer super, die ihre Mutter wie eine Königin verehren, aber ich möchte nicht die Ersatzmama spielen. Ich werde nicht deine Wäsche waschen, kochen und dich zur Arbeit bringen.

»Du siehst aus wie meine Ex-Freundin.«
Da gehen doch alle Alarmglocken an. Am besten ist der noch mit seiner Ex befreundet. Das wäre die nächste Horrorstufe. Denn mit dem Ex befreundet sein ist, als würde der Kidnapper zu seinem Opfer, das sich befreit hat, sagen: »Lass mal in Kontakt bleiben.« Für so ’ne Scheiße hat doch keiner Zeit.

»Wir hören voneinander.«
Ja. Und zwar nie mehr. Das sagen doch nur diese »Ich glaub, ich bin beziehungsunfähig«-Schwachmaten. Das Date ist gelaufen, und es wird safe kein zweites geben. Menschen, die sich nicht festlegen wollen, weil zu viele Optionen warten, sind scheiße. Du bist Priorität oder gar nicht. Badabäääng.

»Ich hab ein richtig geiles Auto.«
Bei so was schalte ich ja sofort ab. Materielle Sachen interessieren mich gar nicht. Und vor allem imponieren sie mir nicht (sie hat »im Po« gesagt, hihi). Mich beeindruckt Charme, Humor, Anstand, Ehrgeiz, Intellekt und eine Prise Frechheit. Aber deine Karre ist so interessant wie eine Gabel, wenn du eine Suppe essen willst. Ciaooosen!

»Lass mal in die Sauna gehen.«
Beim ersten Date!? Sach ma, hast du den Arsch offen? Darf ich erst mal wissen, wie du mit Nachnamen heißt, bevor ich deinen Pimmel sehe? Männer, die beim ersten Date so ’ne Scheiße wie schwimmen gehen oder Sauna vorschlagen, haben doch nur ein eindeutiges Ziel. Ich hingegen zieh erst mal den Seelenstriptease vor. Danke und bye.

»Willst du das wirklich essen?«
Ja, und ich esse gleich auch noch deinen dummen Kopf, wenn da noch mal so ein Kommentar rauskommt! Was soll denn so ein Satz? War das ein Wink mit dem Zaunpfahl, dass ich lieber ein Salätchen bestellen sollte? Findet er mich fett? Wieso stellt er beim ersten Date meine Entscheidung infrage? Ich esse kurz auf und dann gehe ich.

Seite 1 2 3
Verwandte Themen:

Über den Autor/die Autorin

Redaktion

Wir von beziehungsweise arbeiten für die Liebe. Mit Herz und Leidenschaft. Denn eine glückliche Partnerschaft ist möglich. Das inspiriert uns jeden Tag. Sie haben ein Rezept für glückliche Beziehungen? Möchten Ihre Geschichte teilen? Schreiben Sie uns und machen Sie mit!