Verpassen Sie
keinen Artikel mehr!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an:
per WhatsApp oder per E-Mail!

Verpassen Sie keinen Artikel mehr!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an:
per WhatsApp oder per E-Mail!

Warum Männer beim Online-Dating einen Haken haben sollten!

Frauen sind beim Online-Dating wählerisch geworden – manchmal aus gutem Grund, wie ich finde

Egal ob Mann oder Frau, stürzt man sich als Single in die Welt des Online-Datings, hat man es nicht immer leicht. Ob in ländlichen Gefilden oder in der turbulenten Großstadt, der virtuelle Dating-Kosmos ist aufregend, aber manchmal auch ein kleines bisschen frustrierend – vor allem für uns Männer. Egal wonach wir uns sehnen – ob nach Liebe, einem Flirt oder schnellem Spaß – wir „liken“ in der Regel erstmal alle Frauen, die wir auf die eine oder andere Art und Weise spannend finden, von blond bis brünett, von der Karriere-Frau bis zum Bikini-Babe. Frauen ticken da jedoch ganz anders. Sie liken meist schon von vornherein nur die Schönsten der Schönen, weil sie attraktiven Männern aus mir unerklärlichen Gründen bessere Charaktereigenschaften zugestehen. Tja, aber selbst das heißt leider noch lange nicht, dass sie danach auch ein Gespräch mit ihnen beginnen – erst Recht nicht, wenn sie sich nicht absolut sicher sind, dass hinter dem Profil des vermeintlichen Traumprinzen auch wirklich einer steckt. Ein echtes Dilemma.

Für mich war genau das vor ein paar Wochen einer von vielen Gründen, mich bei der Dating-App Badoo anzumelden, denn dort bekommen alle „echten“ Profile einen blauen Haken, der beweist, dass wir so cool sind, wie wir tun. Damit ist zwar noch kein Herz gewonnen, aber es ist eine gute Grundlage für einen erfolgreichen Chat, der vielleicht zu einem Date und bestenfalls sogar zur ganz großen Liebe führt.

Die Frauen und das Dating-Game

Viele Männer glauben auch, dass sich Frauen beim Online-Dating gerne mal bitten lassen und die vielen netten Anfragen einfach nur belächeln, statt auf den Antwort-Button zu klicken. Erstmal das Ego und den guten Marktwert bestätigt wissen, und sich dann aus der Großzahl der Nachrichten die tollsten, kreativsten Typen aussuchen. Gut, werden Sie jetzt vielleicht denken: Natürlich suchen sich die schönsten Frauen auch die schönsten, tollsten Kerle aus. Aber das Problem ist, dass durchschnittlich attraktive Frauen genauso ticken! Sie bekommen natürlich nicht ganz so viele Anfragen – aber wenn eine kommt, und diese kommt von einem ebenfalls durchschnittlich attraktiven Mann – dann genügt dieser ihnen oftmals nicht. Schließlich haben sie doch etwas Besseres verdient. Ergo: Die Liebesmüh der normalen, liebenswerten, schlauen, witzigen Männer ist vergebens. Wer kein Supermodel ist, bleibt allein.

Oft gibt es einen Grund, so wählerisch zu sein

Fakt ist jedoch auch, dass nicht alle Frauen so denken. Viele von ihnen sind, wie eingangs erwähnt, ganz einfach nur vorsichtig geworden, und das kann ich tatsächlich ziemlich gut verstehen. Immer wieder erzählen mir Freundinnen, dass sich ein vermeintlich cooler Typ am Ende als absoluter Idiot entpuppt hat. Ich sage nur: hello Dick-Pics! Kein Wunder also, dass sie auf unpersönliche, wahllose, pseudo-coole und vor allem sexuell anstößige Nachrichten keine Lust mehr haben.

Aber was bedeutet das nun für uns Männer? Sollen wir das Online-Dating vielleicht einfach an den Nagel hängen und aufgeben? Ich sage: Nein, natürlich nicht! Vielmehr ist es an der Zeit, neue Wege zu gehen und auf Plattformen zu wechseln, die mehr anbieten, als das oberflächliche Wischen nach links und rechts. Plattformen, auf denen jeder eine Chance hat, zu zeigen, dass in ihm ein guter Kerl oder eine coole Frau steckt, unabhängig von dem üblichen Attraktivitäts-Mechanismus, der immer nur die Schönsten der Schönen miteinander verbindet. Und genau so eine App ist Badoo.

JEDER bekommt eine Chance bei JEDEM

Viele andere Apps funktionieren nur über Matches. Wischen beide nach rechts, können sie (theoretisch) chatten und sich unterhalten. Bei Badoo gibt es diese Funktion zwar auch, aber unabhängig von einem Match kann bei Badoo dank des Two-Messages-Features  jeder jedem  schreiben – und zwar limitiert auf genau zwei Nachrichten. Das sind zwei Messages, in denen Sie Ihr Gegenüber beeindrucken und überzeugen können, auf Ihr Profil zu schauen und Ihnen eine Chance zu geben. Abgesehen davon bekommen Sie bei Badoo aber auch alle Menschen angezeigt, die Sie geliked haben – so findet sich vielleicht auch das eine oder andere „Match auf den zweiten Blick.“

Viel versprochen, nichts dahinter?

Wie schon gesagt: Viele meiner Freundinnen und Freunde sind unsicher geworden, wenn es um das Thema Online-Flirts geht. Immer wieder hört man von Leuten, die nicht gehalten haben, was sie versprochen haben. Sie haben sich zum Beispiel als andere Personen ausgegeben oder statt des eigenen Fotos lieber einen sexy Beach-Body als Profil-Bild genommen, um Matches zu bekommen. Badoo räumt dieses Problem mithilfe eines Sicherheitschecks aus. Erst wenn man seinen Account mit einem Social Media-Account oder einer Telefonnummer verbunden hat, bekommt man einen blauen Haken – das Zeichen für einen verifizierten, seriösen Account. Einen Haken gibt es übrigens auch fürs Foto selbst. Via Selfie kontrolliert ein Moderator, ob die User auch wirklich Ähnlichkeit mit dem Menschen auf dem Profil-Bild haben. Wenn ja, gibt’s dafür ein blaues Häkchen hinterm Foto, das Vertrauen schafft! Und das Beste: Für Frauen gibt es dieses Feature auch im Chat selbst. Sie können jederzeit ein Selfie von ihrem Gegenüber anfordern und so kontrollieren, ob der Verehrer auch wirklich hält, was er verspricht.

Am Ende sind all diese coolen Features aber auch nur eine Grundlage, eine Basis. Denn unterm Strich zählt natürlich immer noch eines: Sympathie. Mir hat der blaue Haken viele Türen geöffnet, aber durchgehen musste ich natürlich immer noch selbst. Und – da gebe ich den Frauen mehr als Recht – beim Gesprächseinstieg können wir ruhig mal ein bisschen kreativer werden, um unsere Herzensdame von unseren fantastischen Qualitäten zu überzeugen, egal ob wir nun ein Supermodel oder ein charmanter Durchschnitts-Typ sind.

Ich hoffe, dass sich im Gegenzug auch die eine oder andere Frau in Zukunft mal öfter ein Herz nimmt und uns Durchschnitts-Männern eine Chance gibt – und vielleicht sogar mal selbst den ersten Schritt wagt. Wenn wir alle ein paar Schritte aufeinander zugehen, kann nämlich Großartiges entstehen!

Mit freundlicher Unterstützung von Badoo

Verwandte Themen:

Über den Autor/die Autorin

Sascha Grimm

Sascha Grimm ist Mitte Dreißig und liebt seine Heimat, den Norden. Er ist Serien-Junkie, mag Sport, Theater und natürlich: Frauen. Er schreibt für ein Online-Magazin und arbeitet als Grafiker in einer Kreativagentur.