Wir verwenden eigene Cookies und Cookies Dritter, um die Nutzung der Website zu analysieren und um Werbung auf unserer und anderen Websites auszuspielen.
Verpassen Sie
keinen Artikel mehr!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an:
per WhatsApp oder per E-Mail!

Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.
Ich möchte per E-Mail von beziehungsweise (PE Digital GmbH) über aktuelle Artikel rund um die Liebe sowie über Produktangebote informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Kontaktadressen entnehmen Sie unseren Datenschutzhinweisen.
Verpassen Sie keinen Artikel mehr!

Folgen Sie uns jetzt auf WhatsApp!

Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Von diesen 10 Männer-Typen sollten Sie sich fernhalten

Der manipulative Schwindler

Ich mache mir die Welt, so wie sie mir gefällt! Der manipulative Schwindler missbraucht Pippi Langstrumpfs Lebensphilosophie für seine eigenen Zwecke, denn er dreht sich alles so hin, wie es ihm gerade in den Kram passt. Normalerweise gibt er nur wenig von sich preis, damit er sich gar nicht erst in Widersprüche verstrickt. Auf Fragen antwortet er häufig mit Gegenfragen – Hauptsache, man kann ihn am Ende nicht festnageln. Wirklich charmant ist er übrigens nur, wenn er mit Ihnen ins Bett möchte oder Sie Anstalten machen, die Sache zwischen Ihnen zu beenden. Kommt Ihnen das bekannt vor? Dann ab in die Wüste mit dem Kerl!

Der Schnorrer

„Hast du mal eben 20 Euro für mich?“ Klar, in Partnerschaften leiht man sich selbstverständlich mal eben einen Zwanni, wenn der andere gerade kein Geld dabei hat, alle Geldautomaten von Außerirdischen gekidnapped wurden, kilometerweit entfernt sind oder am Monatsende die Kohle knapp wird. Das ist in Ordnung – so lange es nicht zur Regel wird. Denn wie heißt es so schön: Bei Geld hört die Freundschaft auf. Der Schnorrer-Typ leiht sich allerdings nicht nur ab und zu einen Zwanni von Ihnen, sondern nutzt Ihre Gutmütig- und Großzügigkeit bei jeder sich bietenden Gelegenheit aus: Eine Kippe hier, drei Bier dort, ein Fuffi hier, ein Zehner dort. Irgendwann summiert es sich – und dann passiert genau das: Sie sind irre genervt, während sich der Schnorrer freut, dass alle um ihn herum immer wieder die Taschen für ihn aufmachen – ohne das er auch nur einen Euro zurückzahlt, selbstverständlich. Wie gesagt, wenn ein Kumpel in der Klemme steckt und Hilfe braucht, sollten Sie unbedingt aushelfen, aber der Schnorrer-Typ steckt nicht in der Klemme, er ist einfach nur dreist. Wollen Sie so einen Mann an Ihrer Seite?

Der Beziehungsverweigerer

„Ich möchte im Moment keine Beziehung.“ Achtung: Das bedeutet genau das, was da steht. Dieser Mann möchte keine Beziehung – zumindest nicht mit Ihnen. Nicht heute, nicht morgen, niemals! Verschwenden Sie nicht Ihre Zeit und Ihr Herz an diesen Mann, das ist es nicht wert. Er mag ein Volltreffer sein, aber nicht für Sie, sorry!

Der Abwertende

Er gehört zu den fiesesten Exemplaren da draußen, denn der Abwertende versucht seine Mitmenschen klein zu halten. Das schafft er, indem er Ihnen immer wieder sagt, dass Sie nicht gut genug sind, direkt oder durch die Blume. Dass das, was Sie ausmacht, was Sie lieben oder beruflich machen, nichts wert ist oder jeder kann. Seine Angriffe sind meist ziemlich perfide: kleine, gemeine Spitzen, die er punktuiert setzt, um Sie abzuwerten, vor anderen bloßzustellen oder Ihnen weh zu tun. Und warum? Ganz klar: Der Abwertende liebt es, in der Macht-Position zu stehen. Sie klein zu machen, bedeutet für ihn, dass er sich größer fühlen kann. Ob man ihn ändern kann? Nein, machen Sie sich keine Hoffnungen. Der Kerl ist innerlich so klein, dass er Sie niemals auf Augenhöhe akzeptieren wird.

Der AfD-Wähler/Der Kleingeist

Wahrscheinlich wissen Sie es längst, aber: Halten Sie sich am besten von allen Menschen fern, die rechtes Gedankengut in der Brust tragen. Das gilt für AfD-WählerInnen, genau wie für NPD-AnhängerInnen, aber auch für den fremdenfeindlichen Schulfreund, der auf Facebook gegen Geflüchtete wettert.

Ein guter Grundsatz für sämtliche Lebens- und Liebeslagen: Halten Sie sich grundsätzlich von allen Menschen fern, die Rassismus, Faschismus, Diskriminierung und Homophobie gutheißen.

Seite 1 2
Verwandte Themen:

Über den Autor/die Autorin

Redaktion

Wir von beziehungsweise arbeiten für die Liebe. Mit Herz und Leidenschaft. Denn eine glückliche Partnerschaft ist möglich. Das inspiriert uns jeden Tag. Sie haben ein Rezept für glückliche Beziehungen? Möchten Ihre Geschichte teilen? Schreiben Sie uns und machen Sie mit!