Wir verwenden eigene Cookies und Cookies Dritter, um die Nutzung der Website zu analysieren und um Werbung auf unserer und anderen Websites auszuspielen.
Verpassen Sie
keinen Artikel mehr!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an!

Abonnieren
Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.
Ich möchte per E-Mail von beziehungsweise (PE Digital GmbH) über aktuelle Artikel rund um die Liebe sowie über Produktangebote informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Kontaktadressen entnehmen Sie unseren Datenschutzhinweisen.
Verpassen Sie keinen Artikel mehr!
Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Flirt-Coach enthüllt: Aus diesen Gründen lernen Männer keine Frauen kennen

Andy Friday und sein Team aus Flirt-Coaches zeigen Männern den richtigen Weg zu ihrer Traumfrau. Für uns hat der Dating-Experte einmal unverschämt ehrlich die typischen Probleme von Männern beim Flirten dargestellt

In meinen vielen Jahren als Flirt-Coach konnte ich bei meinen Klienten immer wieder Muster beobachten, die sie daran hindern, ihre Traumfrauen kennenzulernen und ein glücklichen und erfülltes Sex- und Liebesleben zu führen.

Typische Probleme von Männern

Es gibt eine Vielzahl von Problemen, die Männer haben, wenn es darum geht Frauen kennenzulernen. Hier habe ich einmal zusammengefasst, welche die fatalsten sind.

Problem #1: Sie behandeln Frauen mit zu viel “Respekt”

Viele Männer versuchen eine Frau mit einem und dominantem Verhalten nicht zu verschrecken. Sie sind der festen Überzeugung, dass sie anders sind, als alle diese Typen, die einzig mit ihr ins Bett wollen. Daher fragen sie bei einem Date gleich zu Beginn, worauf sie Lust den Lust haben könnte oder bitten um Entschuldigung, wenn sie den Mut finden, sie im Supermarkt anzusprechen.

Kurzum: Sie glauben, sie behandeln Frauen mit Respekt, weil sie vorsichtig vorgehen und sie nicht überrennen wollen. Doch die Wahrheit ist eigentlich nur, dass diese Männer Angst haben, einer Frau zu zeigen, dass sie ihnen gefällt, dass sie Angst davor haben die Führung zu übernehmen. Das ist aber nicht “respektvoll”. Das ist feige.

Sie will Sie kennenlernen und erwartet, dass Sie sie in Ihre Welt entFÜHREN. Übernehmen Sie hier nicht die Führung, wird sie sich denken, dass Sie sie ja vielleicht doch nicht so attraktiv finden und tatsächlich nur mit ihr befreundet sein wollen. Genau das ist der Grund, warum so viele Männer immer wieder in der Friendzone landen. Sie trauen sich nicht, ein Mann zu sein, der einer Frau zeigt, dass er sie sexuell anziehend findet.

Und wenn immer Männer dieses Bedürfnis der Frau, gesehen zu werden, nicht erfüllen, dann wirkt womöglich ein Macho, der sie tatsächlich respektlos behandelt erstmal viel interessanter. Doch die Frauen, die Sie kennenlernen wollen, die wollen eigentlich SIE – aber eben mit dem Mut, den der Macho hat.

Problem #2: Sie glauben nicht daran, dass Sie die beste Wahl für sie sind

Dies zeigt sich vor allem daran, dass viele Männer sagen, dass sie nicht wissen, was sie einer Frau sagen sollen, wenn sie sie ansprechen wollen. Und selbst wenn sie den perfekten Spruch hätten, wüssten sie nicht, worüber sie danach mit ihr unterhalten sollten. Diese Männer tarnen sich dann hinter dem Mantel der Schüchternheit und sagen sie seien weniger selbstbewusst. In Wahrheit türmt sich hier aber ein explosiver Glaubenssatz auf: Und zwar: nicht gut genug zu sein.

Diese Männer glauben, dass sie selbst nicht liebenswert sind und benötigen deshalb für Gespräche mit ihren Traumfrauen einen Leitfaden oder Spickzettel mit Wörtern oder Sätzen, die sie sagen können, damit sich die Frau weiter mit ihnen unterhält oder vielleicht sogar treffen möchte. Doch diese Sätze werden sie nicht retten.

Dieser Glaubenssatz, nicht gut genug zu sein, ist auch der Untergang vieler Beziehungen. Entweder weil ein oder beide Partner so über sich denken und tief in ihrem Inneren glauben, den anderen nicht verdient zu haben. So entstehen ganz unscheinbare Selbstsabotagen, die sich von häufigen Streits, über Fremdgehen, bis dahin erstrecken können, dass jeweils der Mann versucht, seine Freundin bloß in einer guten Stimmung zu halten, bevor ihr auffällt, dass er kein guter Fang ist.

In erster Linie ist es wichtig diese inneren Dämonen in den Griff zu bekommen. Aus diesem Grund erkennen Sie auch ein ganzheitliches und zielführendes Flirt-Coaching daran, dass sich ausführlich mit Ihren Ängsten, Gefühlen und Glaubenssätzen beschäftigt.

Seite 1 2
Verwandte Themen:

Über den Autor/die Autorin

Andy Friday

Andy Friday ist der moderne Romantiker. Seine Mission lautet Menschen zu mehr Liebe zu inspirieren und mit dem ganzen gegeneinander-“gendern” Schluss zu machen. Männer kommen zu ihm, um seine Ex zurückzugewinnen, lernen Frauen anzusprechen oder um die emotionale Abhängigkeit gegenüber Frauen zu überwinden. Er blickt mit seinem Team aus Mindset- und Flirt-Coaches auf über 25 Jahre Erfahrung im Dating-Coaching zurück und hat weit über 5000 Männer in ein neues und schöneres Liebesleben verholfen.