5 vollkommen sinnlose Dating-Ängste

4. Es geht doch eh nur um Sex

Schwarze Schafe gibt es immer. Natürlich gibt es Leute, die ausschließlich des Aufreißens wegen daten. Das ist wohl aber die Ausnahme und meist erkennt man diese Menschen auch sehr schnell. Da draußen gibt es jedoch Millionen von Singles, die es ernst meinen, die sich nach einer innigen Beziehung sehnen.

Indem Sie klare Grenzen setzen, wenn Sie jemanden zum ersten Mal treffen, erfahren Sie sehr schnell ob Sie auf einer Wellenlänge sind.

5. Schlussendlich sind Enttäuschungen unvermeidbar

Halt! Stop! Wenn Sie das denken, dann sind Sie auch selbst Schuld! Negative Gedanken führen nämlich zu negativem Verhalten, was schlussendlich ein negatives Ergebnis mit sich bringt. Somit sabotieren Sie sich und Ihre Dates nur selbst! Mal ehrlich: würden Sie jemanden daten wollen, der schon mit einem unguten Gefühl an die Sache rangeht? Wahrscheinlich nicht! Denn egal, wie gut Sie versuchen, das zu verstecken: es wird nicht funktionieren. Ihr Partner wird immer merken, dass etwas nicht stimmt.

Denken Sie also zur Abwechslung mal positiv! „Ja, das wird wirklich ein tolles Date, ich freu mich drauf!“, mit so einer Einstellung werden Sie viel eher einen Blumentopf – oder auch eine Beziehung – gewinnen!

Vielleicht ist auch dieser Gedanke ganz hilfreich: Dating ist ein Prozess, wie ein Aufsatz: Einleitung, Hauptteil, Schluss. Mal ist der Prozess länger, mal kürzer. Nicht jedes Date wird automatisch zur Hochzeit führen – verrückter Gedanke, oder?! Also: sehen Sie nicht jedes erste Date, aus dem nichts wird, als Enttäuschung an.

Weitere interessante Beiträge