Wir verwenden eigene Cookies und Cookies Dritter, um die Nutzung der Website zu analysieren und um Werbung auf unserer und anderen Websites auszuspielen.
Verpassen Sie
keinen Artikel mehr!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an:
per WhatsApp oder per E-Mail!

Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.
Ich möchte per E-Mail von beziehungsweise (PE Digital GmbH) über aktuelle Artikel rund um die Liebe sowie über Produktangebote informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Kontaktadressen entnehmen Sie unseren Datenschutzhinweisen.
Verpassen Sie keinen Artikel mehr!

Folgen Sie uns jetzt auf WhatsApp!

Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Der Partner will keinen Sex mehr – was tun?

Der Partner verschließt sich körperlich, er will keinen Sex mehr: mögliche Gründe und wie man damit umgehen kann, wenn man nicht mehr miteinander schläft

Die Lust des Partners scheint verpufft. Er will keinen Sex mehr haben, zieht sich körperlich immer weiter zurück, bis irgendwann auf erotischer Ebene wirklich gar nichts mehr geht: Das ist in jeder Beziehung eine unschöne Erfahrung – schließlich dient Sex nicht nur dem reinen Vergnügen, sondern ist auch ein wichtiges Puzzleteil jeder gesunden Partnerschaft. Wenn man nicht mehr miteinander schläft, obwohl lange Zeit im Bett alles rosig lief, kann das also auf ernsthafte Probleme hindeuten. In jedem Fall wirft es aber einige Fragen auf: Warum will er oder sie keinen Sex mehr? Ist die sexuelle Abstinenz nur temporär oder kommt die Lust etwa gar nicht mehr zurück? Und wie soll man sich dem Partner gegenüber verhalten, wenn er sich auf einmal jeglicher körperlichen Intimität verwehrt?

Er will keinen Sex mehr – Gründe für die Unlust des Partners

Wenn man als Paar nicht mehr miteinander schläft, kann das ganz unterschiedliche Gründe haben. Dass die sexuelle Aktivität mit der Dauer einer Beziehung ein wenig abnimmt, ist ein relativ natürlicher Prozess. Signalisiert der Partner jedoch mehr oder minder plötzlich, dass er keinen Sex mehr will, gibt es dafür womöglich einen akuten Auslöser. Persönliche Tiefphasen, Verstimmungen oder eine psychische Dauerbelastung durch Stress können die Libido beispielsweise herab- oder sogar zeitweise außer Kraft setzen. Diese Form der Enthaltsamkeit geht in der Regel wieder vorbei und hat selten etwas mit mangelnden Gefühlen für den Partner zu tun. Er will keinen Sex mehr, obwohl in seinem Leben eigentlich alles stimmt und es ihm gerade gut geht? In diesem Fall steckt vielleicht wirklich etwas Schwerwiegenderes dahinter. Möglicherweise ist der oder die andere emotional durcheinander, stellt vielleicht sogar die ganze Beziehung infrage oder vergnügt sich tatsächlich anderweitig.

Seite 1 2
Verwandte Themen:

Über den Autor/die Autorin

Redaktion

Wir von beziehungsweise arbeiten für die Liebe. Mit Herz und Leidenschaft. Denn eine glückliche Partnerschaft ist möglich. Das inspiriert uns jeden Tag. Sie haben ein Rezept für glückliche Beziehungen? Möchten Ihre Geschichte teilen? Schreiben Sie uns und machen Sie mit!