Kitchen Couple: Rote-Bete-Zauber – Rot wie die Liebe

Am 14. Februar ist Valentinstag! Ein Datum, an dem für alle Verliebten die Zeit kurz stehen zu bleiben scheint. Ein Tag, an dem wir uns auf unseren Partner konzentrieren, uns auf das „UNS” besinnen und dies genussvoll zelebrieren

Duftende Blumen, ein Gläschen Vino, dabei vom Liebsten oder der Liebsten mit köstlicher Quiche gefüttert werden und sich bei guten Gesprächen lange in die Augen schauen… Danach sehnen wir uns, das lässt uns auftanken und entschleunigen. Es sind schließlich die simplen Dinge, die das Leben einzigartig machen und das Kribbeln im Bauch erhalten.

Gerade weil Liebe durch den Magen geht und man sich beim Kochen näher kommt, darf unser köstliches Quiche-Rezept nicht fehlen. Keine Sorge, dafür müssen Sie nicht den halben Abend in der Küche stehen. Diese Quiche ist schnell gemacht und Sie werden genügend Zeit für Ihren Partner haben, versprochen!

© Essen-und-trinken.de
© Essen-und-trinken.de

Für das Rezept haben wir uns auf dem Wochenmarkt inspirieren lassen. Als Hauptzutat dient fast vergessenes Gemüse, die Rote Bete, welche wir in dieser Quiche auf moderne Art interpretiert haben. Lange war die rote Rübe verschrien, doch sie ist nicht nur supergesund, sondern auch richtig lecker. Wer Rote Bete nur in essigsaurer Marinade aus dem Glas kennt, hat bis heute wirklich etwas verpasst! Zu Recht haben sich die roten Knollen zurück ins kulinarische Geschehen gekämpft und ernten von uns dafür Applaus!

Wir wünschen viel Spaß beim Nachkochen.

 

Rote-Bete-Feta-Quiche

Rezept für 4 Portionen

Zutaten:
1 kg Rote Bete oder vorgekochte, vakuumverpackte Rote Bete
Salz
200 g Feta-Käse
1 Bund Frühlingszwiebeln
3 Stiele Minze
2 Bio-Eier (Kl. M)
Pfeffer
150 g Feldsalat
50 g Haselnusskerne
4 EL milder Weißweinessig
2 EL Nussöl (z.B. Walnussöl)
4 EL Olivenöl
1 Apfel
Fett für die Form
Tarte-Form (26 cm Ø)

Zubereitung für zwei Köche:

[columns ] [column size=”1/2″]Koch 1:
1. Die Rote Bete in Salzwasser bei milder Hitze in 50-60 Minuten gar kochen. Abschrecken, pellen und grob raspeln. Feta-Käse grob reiben und mit der Roten Bete in eine Schüssel geben. Alles für Koch 2 bereitstellen.
2. Eine Tarte-Form (26 cm Ø) ausfetten. Rote-Bete-Feta-Masse von Koch 2 darin glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Gas 3, Umluft 180 Grad) auf der 2. Schiene von unten 25-30 Min. backen.
3. Für den Salat den Apfel vierteln, entkernen und die Spalten quer in dünne Scheiben hobeln.
4. Die Apfelspalten mit dem Feldsalat vermengen und die Vinaigrette von Koch 2 untermischen. Zum Schluss den Salat zur warmen Tarte servieren.[/column] [column size=”1/2″]Koch 2:
1. Frühlingszwiebeln putzen, die weißen und hellgrünen Teile in dünne Scheiben schneiden. Minzblätter von den Stielen zupfen und hacken. Eier, Minze und Frühlingszwiebeln mit der Rote-Bete-Feta-Masse von Koch 1 mischen, mit Salz und Pfeffer würzen.
2. Nun den Beilagensalat zubereiten. Dafür den Feldsalat gründlich putzen, waschen und trocken schleudern. Haselnusskerne grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis sie anfangen zu duften.
3. Für das Salat-Dressing Essig und Haselnüsse in eine Schüssel geben. Nuss- und Olivenöl unterrühren, mit Salz und Pfeffer würzen.
4. Jetzt noch ruck zuck hübsche Weingläser polieren, Rotwein gegebenenfalls atmen lassen und den Abend mit Koch 1 genießen.[/column] [/columns]

Tipp: Nussöl ist zum Braten nicht geeignet, dafür aber perfekt für herzhafte Salate. Da der Geschmack sehr intensiv ist, wird es zumeist mit anderen Ölen gemischt. Kaufen Sie Nussöl am besten während der Nusssaison – also im Herbst und Winter – denn dann ist es frisch und voll köstlicher Aromen. Kühl und dunkel lagern.

Weitere interessante Beiträge