Pärchenurlaub für Profis

Urlaub bedeutet endlich wieder Zeit für einander. Wir verraten Ihnen, wie die Zweisamkeit zur schönsten Zeit des Jahres wird

Tipps für harmonische Ferien

1. Die richtige Einstellung

Planen Sie gemeinsam Ihren Urlaub und achten Sie darauf, dass Sie keine Kompromisse schließen, die beide Partner unglücklich zurücklassen. Will sich einer erholen und der andere durch viele Aktivitäten seine Batterien neu aufladen, müssen Sie sich absprechen und verhandeln. Wichtig: Um aus dem Alltagstrott herauszukommen und um der Beziehung neue Impulse zu geben, ist es gut, wenn Sie Orte und Aktivitäten ausprobieren, die Sie beide noch nicht kennen!

2. Der richtige Umgang

Falls Sie glauben, andere Paare wären 24 Stunden an sieben Tagen die Woche happy, liegen Sie falsch. Vergleichen Sie sich bloß nicht mit solchen Vorbildern, denn die zoffen sich auch. Sie vertragen sich nur wieder. Und das wird Ihnen ebenfalls gelingen. Vorbeugend können Sie vor der Reise klären, wie Sie auch mal getrennt Unternehmungen starten. Kleine Freiräume für einen faulen Nachmittag am Strand oder die Besichtigung der historischen Sehenswürdigkeit müssen sein: Sie dürfen auch im Urlaub mal etwas getrennt unternehmen. Die gemeinsamen Stunden werden dann umso schöner.

3. Der richtige Streit

Bei den meisten Paaren knallt es nach etwa drei bis fünf Tagen. Da greift wohl das menschliche Territorialverhalten.  Sollte es ganz schlimm werden: Vereinbaren Sie einen Solo-Tag, um Abstand zu gewinnen. Natürlich muss es keinen Zoff geben, doch auch wenn es Ihnen nicht so geht: Ziehen Sie frührzeitig Zwischenbilanz. Aus Harmoniegründen verschweigt vielleicht ein Partner doch, was er wirklich möchte und grummelt insgeheim vor sich hin. So ein Gespräch, wenn es offen und respektvoll geführt wird, sorgt für eine harmonische zweite Halbzeit – und dann geht die Erholung eigentlich erst richtig los.

Weitere interessante Beiträge