Verpassen Sie
keinen Artikel mehr!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an!

Abonnieren
Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.
Ich möchte per E-Mail von beziehungsweise (PE Digital GmbH) über aktuelle Artikel rund um die Liebe sowie über Produktangebote informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Kontaktadressen entnehmen Sie unseren Datenschutzhinweisen.
Verpassen Sie keinen Artikel mehr!
Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Nach einer Horror-Beziehung zurück ins Leben und zur Liebe finden

Schreckliche Beziehung hinter sich lassen

Ein Neustart geschieht nicht von einem Tag auf den anderen – das wollen wir nicht schönreden. Aber es gibt einige hilfreiche Tipps bei der Bewältigung dieses Lebenskapitels, die Sie sich immer wieder vor Augen führen sollten:

  • Strukturen einbauen: Feste Zeiten für Aufgaben im Alltag geben Ihnen nach einer Horrorbeziehung wieder Halt.
  • Neues entdecken: Finden Sie ein neues Hobby oder machen Sie Sport, um den Kopf freizubekommen und Ablenkungsmöglichkeiten zu schaffen.
  • Ich-Zeit etablieren: Nehmen Sie sich Zeit für sich selbst und überfordern Sie sich nicht mit zu vielen Veränderungen und Entscheidungen. Sie müssen nun wieder lernen, allein den Alltag zu meistern.
  • Blick in die Vergangenheit werfen: Versetzen Sie sich zurück in die Zeit vor dem Beziehungshorror: Was hat Ihnen damals Spaß gemacht? Welche Dinge haben Sie während Ihrer Partnerschaft womöglich vernachlässigt?
  • Selbstliebe wiederentdecken: Sie haben den Horror Ihrer Beziehung hinter sich gebracht, aber Selbstzweifel begleiten den Weg nach dem Ende oftmals dennoch. Daher ist es wichtig, dass Sie lernen, sich selbst wieder zu lieben – investieren Sie in eine neue Frisur, in eine neue Einrichtung, in Ihren Körper sowie in Freundschaften und finden Sie so Stück für Stück wieder zu einem positiven Selbstwertgefühl zurück.
  • Sich an der Zukunft orientieren: Es fühlt sich vermutlich gerade jetzt nicht so an, aber Ihnen stehen nun endlich wieder viele Türen offen. Nehmen Sie sich Zeit zu entscheiden, wo es für Sie in Zukunft hingehen soll und genießen Sie die entstandenen Freiheiten in vollen Zügen. Probieren Sie neue Dinge aus und tauchen Sie in neue Abenteuer ein.

Adé an die Horror-Beziehung

Eine furchtbare Beziehung zu beenden und einem manipulativen Partner zu entfliehen ist ein wahnsinnig mutiger Schritt. Natürlich tut es weh, aber mit der Zeit werden Sie merken, dass Sie den alten Schmerzen nur so entrinnen konnten. Die Wunden werden verheilen und Sie werden Ihren Weg in eine bessere Zukunft finden – denn Sie kennen nun alle Warnsignale einer schrecklichen Beziehung und müssen so etwas nicht nochmal erleben. Wenn Sie lernen, sich selbst und Ihre Umwelt wieder zu lieben, eröffnet sich Schritt für Schritt wieder die Möglichkeit zu einer neuen Partnerschaft. Und zwar einer, die durch gegenseitigen Respekt und Liebe geprägt ist und nicht durch einen Partner, der ständig ausrastet. Geben Sie nur die Hoffnung nicht auf!

Lesen Sie auch:

Seite 1 2
Verwandte Themen:

Über den Autor/die Autorin

Jana Weinberg

Kommunikation liegt der gebürtigen Münchnerin wortwörtlich am Herzen, reflektiert und einfühlsam schreibt sie über die Liebe und die Lust und lebt als freie Autorin im Süden Deutschlands. Reisen, Hundevideos auf Instagram und italienisches Essen gehören zu ihren größten Hobbys, ein Tag ohne Genuss und Leidenschaft scheint ihr daher fremd.