Kitchen Couple

Partnerschaften müssen gepflegt werden! Das geht am besten, wenn man Zeit miteinander verbringt und simple Alltäglichkeiten, wie beispielsweise die Nahrungszubereitung, als Erlebnis inszeniert. Schließlich geht Liebe durch den Magen, weiß Gastautorin Constanze de Sousa

Gemeinsames Kochen schweißt zusammen, ist gesund, hilft dabei, von seinem Gegenüber in lockerer und ungezwungener Atmosphäre zu lernen und sich bestenfalls noch mehr ineinander zu verlieben.

Es geht vor allem um das gemeinsame Erleben und nicht darum, einen Stern im Guide Michelin zu erreichen. Stecken Sie sich also nicht zu ehrgeizige Ziele. Selbst wenn bei ambitionierten Hobbyköchen etwas schief geht, verbuchen Sie dies einfach als neue Erfahrung statt als Misserfolg. Denn wer zusammen kocht, kann auch zusammen lachen. Gemeinsames Kochen soll Ihre Beziehung festigen und nicht zu Konflikten führen. Schon der Dalai Lama, das religiöse Oberhaupt der Buddhisten, pflegte zu sagen: „Widme Dich der Liebe und dem Kochen mit ganzem Herzen“.

Umso wichtiger ist es, dass Sie das Flirten stets im Fokus behalten. Banale Debatten darüber, wer eigentlich der souveränere Koch oder talentierter im Umgang mit den Gewürzen ist, ersticken jegliche Romantik bereits im Keim. Also immer schön locker bleiben und bereits das gemeinsame Werkeln in der Küche zum besonderen Ereignis gestalten. Somit wird nicht nur die Arbeit, sondern auch die Vorfreude auf das selbst gekochte Dinner geteilt.

Ein kooperatives Kochabenteuer will aber vor allem gut vorbereitet sein. Am besten klären Sie zuerst ab, wo, wann und was gekocht werden soll sowie wer eigentlich die Zutaten besorgt. Aber auch das Thema Deko spielt eine tragende Rolle, schließlich muss das Ambiente für einen romantischen Abend stimmen. Weniger ist in diesem Fall praktischer und wie so oft im Leben einfach mehr. Eine schlichte Tischdecke, gefaltete Stoffservietten (hier ein paar DIY-Inspirationen), Kerzenleuchter und frische Blumen reichen dafür oft schon aus. Schließlich spielen Sie beide und Ihr selbst gekochtes Essen die Hauptrolle an der Tafel. Um immer schön fair zu bleiben, teilen Sie die Vorbereitungen auf, damit Sie beide vergleichbaren Zeitaufwand haben.

beziehungsweise.de stellt Ihnen ab jetzt unter dem Namen “Kitchen Couple” monatlich Rezepte für Paar-Köche vor, die auf zwei simultane Kochabläufe aufgeteilt sind. Somit kann jeder seinen eigenen wertvollen Beitrag zum Gericht leisten, aber gleichzeitig auch Hand in Hand mit dem (Koch-)Partner arbeiten und gestalten. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit viel Freude gemeinsam ein köstliches Dinner kreieren, auf das Sie beide stolz sein können. Und vergessen Sie nicht, wer öfters zusammen kocht, wird schnell zum eingespielten Team.

Den Anfang machen wir mit einem kulinarischen Trip nach Südthailand. Hier geht’s zum Rezept!

Weitere interessante Beiträge