Co-Abhängigkeit – So gelingt der Weg zurück ins Leben

Der Weg aus der Abhängigkeit von einem Partner ist nie leicht. Das Wichtigste ist, dass Sie wieder zu sich selbst finden und lernen, Ihr eigenes Leben zu leben. Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie einen Ausweg aus der Co-Abhängigkeit finden können

Sie haben es geschafft und sind nicht mehr länger abhängig von Ihrem Partner, der sich im Laufe Ihrer Beziehung als Narzisst entpuppt hat. Endlich hat der Albtraum ein Ende: Sie haben erkannt, dass Sie ausgenutzt, Ihrer Energie beraubt wurden, Ihre Persönlichkeit immer kleiner gemacht wurde, bis fast nichts mehr da war. Monate- oder jahrelang lebten Sie mit einer Co-Abhängigkeit in Ihrer Beziehung: Ihr Partner war ein ausgeprägter Egomane – und Sie waren seine Energiequelle. Ihre Beziehung war geprägt von ständigen Auf und Abs, gepaart mit viel Drama. Aber jetzt wird alles besser! Oder?

Die Verarbeitung von Co-Abhängigkeit in der Beziehung ist ein langer Weg

Eine Co-Abhängigkeit in der Beziehung hat manchmal zwar körperliche Folgen – immer aber psychische. Jahrelang in einer auslaugenden Partnerschaft zu leben, macht einen fertig, man verliert den Bezug zu sich selbst, hat kein Selbstbewusstsein mehr, kann sich kaum im Spiegel ansehen, ohne sich minderwertig zu fühlen. Denn der Narzisst hat Ihnen alle Lebensfreude und -energie geraubt – bis Sie die Reißleine gezogen haben.

Selbst wenn Sie den ersten und wichtigsten Schritt endlich geschafft haben, sich komplett aus der Co-Abhängigkeit in Ihrer Beziehung zu lösen, sich nicht mehr manipulieren lassen, Ihrem Partner ein für alle Mal Lebewohl sagen und jegliche Kontaktversuche im Keim ersticken, so fängt die wahre emotionale Arbeit jetzt erst an. Und der Weg aus der Co-Abhängigkeit ist lang und steinig. Um folgende Schritte erfolgreich bewerkstelligen zu können, benötigen Sie Zeit – je nach Dauer der Beziehung sogar sehr viel. Sie müssen sich mit Ihren eigenen Emotionen auseinandersetzen, weshalb Sie auf jeden Fall erst einmal Abstand zum Geschehenen gewinnen müssen.

Wege aus der Co-Abhängigkeit: So finden Sie wieder zu sich selbst

1. Akzeptieren, was war, und erkennen, warum Sie abhängig vom Partner waren

Der erste Schritt zur emotionalen Genesung nach einer Co-Abhängigkeit in der Beziehung klingt ganz einfach, ist aber eine echte Herausforderung: Akzeptieren Sie, dass Sie einem Narzissten auf den Leim gegangen sind. Allerdings sollten Sie nicht vergessen, dass Sie selbst Ihren Teil zum Entstehen dieser unguten Beziehung beigetragen haben. Durch Ihr negatives Selbstbild, das durch Abwertungen des Anderen noch verstärkt wurde, hatte Ihr Partner überhaupt die Möglichkeit, sich aus der Beziehung die positive Zuwendung zu holen, die er braucht. Machen Sie sich dennoch keinen Vorwurf daraus. Es liegt nicht an Ihnen, dass die Beziehung gescheitert ist.

Das alles zu erkennen, ist schwer, wenn man lange seelisch misshandelt wurde und ständigen Abwertungen und Beleidigungen ausgesetzt war. Suchen Sie sich daher gerne Hilfe bei einem Therapeuten, um gewisse Muster, die Sie in diese Beziehung gelockt haben, zu erkennen, zu durchbrechen – und für die Zukunft zu meiden. Sie müssen jetzt wieder lernen, auf „gesunde“ Weise mit ihren Gefühlen umzugehen – etwas, das Sie während Ihrer Abhängigkeit vom Partner unterdrückt haben. Ein Experte kann Ihnen von einem neutralen Standpunkt aus beim Weg aus der Co-Abhängigkeit zur Seite stehen.


Weitere interessante Beiträge
Richtig Streiten in der Beziehung
Weiterlesen

9 Tipps für richtiges Streiten in der Beziehung

Streit gehört zu jeder noch so gut funktionierenden Beziehung dazu. Egal, wie harmonisch die Zeit generell miteinander ist, es gibt immer wieder diese Momente, in denen man dem Partner an die Gurgel springen möchte. Doch Vorsicht! Ein Streit in der Beziehung sollte immer fair ausgetragen werden. Mit diesen neun Tipps gelingt das bestimmt