Wir verwenden eigene Cookies und Cookies Dritter, um die Nutzung der Website zu analysieren und um Werbung auf unserer und anderen Websites auszuspielen.
Verpassen Sie
keinen Artikel mehr!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an:
per WhatsApp oder per E-Mail!

Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.
Ich möchte per E-Mail von beziehungsweise (PE Digital GmbH) über aktuelle Artikel rund um die Liebe sowie über Produktangebote informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Kontaktadressen entnehmen Sie unseren Datenschutzhinweisen.
Verpassen Sie keinen Artikel mehr!

Folgen Sie uns jetzt auf WhatsApp!

Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Wir waren irgendwas zwischen Affäre und Beziehung

Er konnte seine Augen nie von mir lassen und wir hielten weiterhin guten Kontakt. Wann immer ich Probleme hatte, konnte ich mich auf ihn zu einhundert Prozent verlassen. Obwohl die Affäre längst vorbei war, hatten wir immer noch diese Verbindung und ein schier unendliches Vertrauen zueinander. Sein Büro war gepflastert von meinen Postkarten. Ich dachte, irgendwann, wenn sein Leben etwas weniger stressig ist, werden wir unsere Chance bekommen.

Wie kann man sich nur so in einem Menschen täuschen?

Dann kam der Tiefschlag, der mich zu Boden katapultierte. Ich erfuhr, dass er seit drei Jahren eine feste Freundin hatte. Er hatte diese Freundin also schon, als das mit uns beiden anfing. Es fühlte sich an, als würde man mir den Boden unter den Füßen wegreißen. Ich war innerlich tot, konnte nichts essen, nicht schlafen und nicht aufhören zu weinen. Wie kann man sich nur so in einem Menschen täuschen? Ist er ein unheimlich guter Schauspieler? Habe ich mir das alles nur eingebildet? Bin ich ihm so egal, dass ich es drei Jahre nicht wert war, die Wahrheit gesagt zu bekommen? Warum sieht er mich denn dann noch heute so an? Kann er diese Frau, mit der er zusammen ist, wirklich lieben? Warum hat er sie jahrelang auf der Arbeit und bei Freunden, die das gleiche Hobby teilen, verheimlicht? Fragen über Fragen.

Ich schrieb ihm einen Brief. Eine Antwort oder eine Entschuldigung bekam ich bisher nicht. Diese Fragen werden wohl auf ewig offen bleiben. Selbst jetzt kann er es nicht lassen, mich ständig anzusehen, wenn ich in der Nähe bin. Selbst jetzt versucht er noch, mir bei Problemen zu helfen, wenn er davon erfährt.

Mit seiner Freundin ist er jedoch nach wie vor zusammen, fährt mit ihr in den Urlaub usw. Was soll ich davon halten? Wie soll ich so jemals loslassen können? Versteht er denn nicht, was er damit anrichtet? Ich glaube, ich werde noch lange Zeit versuchen, loszulassen und durch Begegnungen mit ihm immer wieder scheitern. Verstehen werde ich das ganze jedoch nie! Auf eine Erklärung kann ich auch nicht hoffen, zumindest solange er noch mit ihr zusammen ist. Aber ich kämpfe weiter – muss loslassen! Er war mein Traummann, aber er ist es nicht wert, für ihn ewig zu leiden.

Sie möchten uns Ihre Erlebnisse erzählen? Wir freuen uns darauf und veröffentlichen vielleicht als nächstes Ihre Love Story. Hier können Sie uns Ihre Liebesgeschichte senden.

P.S.: Tipp- und Grammatikfehler korrigieren wir für Sie mit größter Sorgfalt. Größere Veränderungen werden wir aber natürlich nur nach vorheriger Absprache mit Ihnen vornehmen. Mit der Veröffentlichung des Beitrags stimmen Sie unserer Autorenvereinbarung zu.

Seite 1 2
Verwandte Themen:

Über den Autor/die Autorin

Redaktion

Wir von beziehungsweise arbeiten für die Liebe. Mit Herz und Leidenschaft. Denn eine glückliche Partnerschaft ist möglich. Das inspiriert uns jeden Tag. Sie haben ein Rezept für glückliche Beziehungen? Möchten Ihre Geschichte teilen? Schreiben Sie uns und machen Sie mit!