Wie ich dich kennenlernte und meine Tränen wiederfand

Unkontrolliert liefen mir die Tränen. Unkontrolliert musste ich laut lachen. Und die Tränen liefen wieder. Wie in einer Achterbahn ging es stundenlang rasant in alle Höhen und Tiefen. Nach dieser emotionalen Überdosis fiel ich in ein Loch, ich fiel und fiel und lange endete das Gefühl des Fallens nicht.

Erst Jahre später konnte ich mich wieder auf einen anderen Menschen einlassen – zumindest ein bisschen. Die Male die du noch kurz danach da warst, an unserem Ort, bei gemeinsamen Freunden, habe ich angstvoll herbeigesehnt. Wir sahen uns wieder, lächelten, sprachen wenig miteinander. Eine kurze Zeit nur ging das gut, bis ich mich zurückziehen musste. Denn Tränen liefen über meine Wangen, viele Tränen, viele Minuten lang. Immer wieder.

Jahre später ergeht es mir immer noch so, dass die Tränen laufen, wenn ich dich sehe. Heute reden wir wieder mehr miteinander. Es ist noch eine Verbindung zwischen uns da. Ich werde dich immer lieben, auf meine ganz eigene Art und Weise. Und ich bin dir zu tiefst dankbar, dass du mir meine Tränen wiedergebracht hast.

Sie möchten uns Ihre Erlebnisse erzählen? Wir freuen uns darauf und veröffentlichen vielleicht als nächstes Ihre Love Story. Hier können Sie uns Ihre Liebesgeschichte senden.

P.S.: Tipp- und Grammatikfehler korrigieren wir für Sie mit größter Sorgfalt. Größere Veränderungen werden wir aber natürlich nur nach vorheriger Absprache mit Ihnen vornehmen. Mit der Veröffentlichung des Beitrags stimmen Sie unserer Autorenvereinbarung zu.


Weitere interessante Beiträge
junge Frau und älterer Mann schauen sich verliebt an
Weiterlesen

Liebe wider die Vernunft

Unsere anonyme beziehungsweise-Leserin hat ihre eigenen Wünsche akzeptiert: eine Beziehung zu einem Mann, der deutlich älter ist als sie. Jetzt müsste noch ihr Umfeld diese Verbindung und ihre Wünsche respektieren.