Unsere irgendwie neverending Liebesgeschichte

Sie kennen einander seit ihrer Jugend – ein bisschen. Über die Jahre wurde ihr Kontakt immer intensiver. Doch sie sind beide in Beziehungen mit anderen Partnern. Eine anonyme Liebesgeschichte.

Ein neuer Versuch

Die Zeit verstrich und in mir wuchs das Bedürfnis, dir zu schreiben. Irgendwann im Sommer erhielt ich eine Nachricht von dir und in der hast du auch nochmals verdeutlicht, dass es dir wegen unseres Kontaktes nicht gut ging. Du hattest ein schlechtes Gewissen deiner Freundin gegenüber. Eigentlich erst dann merkte ich, dass auch ich etwas für dich empfand. Wir entschieden, den Kontakt abzubrechen. Wozu sollte der schließlich führen?

Weihnachten rückte näher und Silvester auch. Wir hatten doch wieder Kontakt, weil ich es nicht lassen konnte, dir nicht zu schreiben. Ich wollte herausfinden, was das zwischen uns mittlerweile war. Weder bei dir noch bei mir waren die Gefühle weniger geworden. Wir trafen uns. Wir wussten, wir würden uns ganz sicher näher kommen, wir haben uns beide schließlich gestanden, wenn unsere Blicke noch länger angehalten hätten, wäre es zu einem Kuss gekommen. Warum das alles? Wir waren doch beide in einer Beziehung?

Wir gingen wieder spazieren, redeten über alles mögliche und machten bei einer Tennisplatte kurz Rast. Ich saß und du standest direkt vor mir und hast mich gefragt, ob wir das wirklich wollten, diesen Schritt des Näherkommens. Ich konnte vor Schüchternheit kaum zu dir schauen, aber ich wollte es unbedingt. Wir gingen zurück zu deinem Auto, haben uns auf die Rückbank gesetzt und kurz darauf kam es zum ersten Kuss. Es war ein atemberaubender Augenblick, die Küsse wurden auch der anfänglichen Unsicherheit immer leidenschaftlicher. Stundenlang küssten und kuschelten wir ohne Pause. Dann trennten sich unsere Wege.

Meine Ehe ging bergab und ich schlief nicht mehr zu Hause. Wir schrieben wieder und es gab keinen Halt mehr. Wir sind uns nicht nur körperlich näher gekommen, sondern tauschten nun auch sehr intime Nachrichten miteinander aus. Du hast die Reißleine gezogen, dein schlechtes Gewissen plagte dich und wir beschlossen – wieder – den Kontakt abzubrechen.

Unser Kapitel ist noch nicht abgeschlossen

Monate vergingen und schließlich kam eine kurze Nachricht von dir, dass deine Freundin von unserem Kuss wüsste. Ich war schockiert, wusste nicht wohin mit mir und war auch erst einmal froh, das zwischen und kein Kontakt bestand. Mein Bedürfnis danach wurde jedoch wieder größer und ich konnte es nicht lassen und schrieb dir. Anfänglich warst du meist abweisend, aber nach und nach wurdest du offener und wir unterhielten uns wieder über viele Dinge, die uns einander immer näher brachten.

Wir wussten beide, dass das für eine Zukunft zwischen uns keine gute Basis gab. Dennoch haben wir es uns irgendwie herbeigesehnt, unsere alten Beziehungen hinter uns zu lassen und gemeinsam neu anzufangen. Wir verstanden uns in so vieler Hinsicht, wir waren fast perfekt. Nie hätten wir gedacht, dass aus einer Internet-Bekanntschaft aus der Jugend etwas hatte entstehen konnte, das uns beide nicht loslässt.

Ja, wir beide sind in einer Beziehung mit andere. Ja, wir hatten niemals damit gerechnet Gefühle füreinander zu entwickeln und ja, es ist sehr verwerflich, was wir unseren Partnern damit angetan haben. Ich dachte niemals daran untreu zu werden oder untreu zu sein. Dennoch glaube ich fest an den Satz: Es kommt immer anders als man denkt. Für mich ist unsere Geschichte noch kein abgeschlossenes Kapitel. Für mich ist da noch ein Funken Hoffnung, schließlich begleiten wir uns bereits unser halbes Leben.

Weitere interessante Beiträge