Ich wünschte, ich könnte wieder schlafen

Er schien wie der Mann, den sie immer in ihrem Leben haben wollte. Doch dann schickte er ihr die eine Nachricht, die unsere anonyme Autorin bis heute schlaflos macht …

Als du in mein Leben kamst, hätte ich mir nie denken können, auch nur einen Gedanken an dich zu verschwenden. Was macht man so aus Einsamkeit und Verzweiflung? Genau, sich bei einer Dating-App anmelden. Du hast mich angeschrieben und erst drei Tage später habe ich dir – kurz – zurückgeschrieben.

Ich dachte mir immer, dass du genau das Arschloch bist, für das ich dich – voller Vorurteile – gehalten hatte. Leider hat sich alles anders herausgestellt. Ich bin weit weg von Zuhause durch meinen Beruf, also bin ich auch oft alleine. Du hast mir irgendwann das Gefühl gegeben, dass ich nicht alleine bin. Du hast mich jeden Tag mehr begeistert, einfach nur weil du geschrieben hast.

Ich habe lange gewartet bis wir uns trafen. Und jeden Tag habe ich gehofft, dass du nicht so toll bist wie du dich zeigst. Aber als du aus dem Auto ausgestiegen bist und mich angelächelt hast, war alles was ich dachte: “So ist der Mann, den ich immer in meinem Leben wollte.”

Aber dann hast du dich verändert.


Weitere interessante Beiträge
Weiterlesen

Hoffnung in der Hoffnungslosigkeit

Wie man es auch dreht und wendet, die Menschheit macht einen Fehler nach dem anderen. Es brennen die Wälder, die Meere vermüllen und die nächste Pandemie steckt bestimmt schon in den Startlöchern… Wie bleibt man dabei psychisch gesund und kann einander in einer Beziehung stützen?