Wir verwenden eigene Cookies und Cookies Dritter, um die Nutzung der Website zu analysieren und um Werbung auf unserer und anderen Websites auszuspielen.
Verpassen Sie
keinen Artikel mehr!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an!

Abonnieren
Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.
Ich möchte per E-Mail von beziehungsweise (PE Digital GmbH) über aktuelle Artikel rund um die Liebe sowie über Produktangebote informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Kontaktadressen entnehmen Sie unseren Datenschutzhinweisen.
Verpassen Sie keinen Artikel mehr!
Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Hey Darling, was ich dir noch sagen möchte … Oder muss

Liebe bedeutet nicht immer nur Schmetterlinge im Bauch zu haben. Unsere anonyme beziehungsweise-Leserin erzählt, wie schmerzhaft Liebe manchmal sein kann, wenn die Liebe des Lebens nicht zu einem passt

Vor etwas mehr als drei Jahren habe ich dich aus meiner Wohnung geschmissen und dich danach nie mehr gesehen. Was nicht heißt, dass wir keinen Kontakt mehr hatten. Ich erinnere mich jedoch kaum an diese Zeit, kaum an unsere Gespräche nach der Trennung. Ich hatte eine Mauer um mich gebaut und nichts und niemanden an mich rangelassen. Ich merkte nur an meinem starken Alkoholkonsum, wie kaputt mich unsere Trennung machte.

Nach und nach fiel die Mauer und ich habe wieder mehr Nähe zu dir zugelassen. Du sagtest mir immer wieder, dass du mich liebst. Aber ich konnte mich nicht lieben. Ich kann nicht ohne dich und auch nicht mit dir. Du machst mich kaputt, doch ohne dich zu sein, lässt mich genauso leiden.

Ich vermisse dich so sehr

Ich habe seitdem du weggezogen warst, täglich an dich gedacht, du warst immerzu in meinem Kopf. Ich weiß gar nicht warum, denn mir war damals nicht bewusst, dass ich dich so sehr liebe. Auch heute haben wir gar keinen Kontakt mehr. Und doch muss ich immer an dich denken. Wenn ich von dir träume, was leider sehr oft vorkommt, bin ich die nächsten Tage total verwirrt und nicht ich selbst.

Weißt du, das Verrückte ist, dass ich dich unglaublich vermisse und ich weiß, dass ich dich sehr liebe. Und doch möchte ich keine Beziehung mehr zu dir. Weil einfach zu viel passiert ist. Und weil ich dich zu sehr liebe. Unsere Liebe ist Segen und Fluch. Ich freue mich, dass ich so lieben kann und diese Liebe erwidert wurde. Doch diese Liebe brennt so schmerzlich, jeden Tag, dass ich manchmal fast durchdrehe.

Ich liebe dich und ich vermisse dich

Egal was passiert ist. Und wahrscheinlich wird das für immer so sein. Doch ich habe unglaubliche Angst davor, dir zu begegnen. Ich möchte dich nie wiedersehen, weil ich das nicht ertragen würde. Ich habe Angst vor dir und Angst davor, wie ich reagieren würde. Manchmal sehe ich dich auf einem Fest, auf der Straße oder in meinem Zug. Ich bekomme sofort Herzrasen und denke, dass du mich gefunden hast. Ich bekomme so eine Angst, dass ich komplett erstarre. Nach dem zweiten, manchmal auch dritten Blick, sehe ich, dass du das gar nicht bist, diesem Typen nicht mal unbedingt ähnlich siehst.

Seite 1 2
Verwandte Themen:

Über den Autor/die Autorin

Leserbeitrag

beziehungsweise-Leser erzählen in ihren eigenen Worten authentisch, emotional und inspirierend wahre Liebesgeschichten, wie sie nur das Leben schreiben kann. Sie haben ein Rezept für glückliche Beziehungen? Möchten Ihre Geschichte teilen? Schreiben Sie uns und machen Sie mit!