Die Krankheit hat dich verändert

Diagnose Borderline-Störung: unser anonymer beziehungsweise-Leserin hat für seine Partnerin alles gegeben, aber ihre Krankheit war am Ende stärker als die Liebe

Jedem, dem du von mir erzählst, berichtest du nur Schlechtes, da du mich als Schuldigen siehst. Die Krankheit begleitete dich jedoch lange bevor wir uns kannten. Leute ermutigen dich Abstand von mir zu nehmen, da sie ein schlechtes Bild von mir durch deine Aussagen bekommen haben. Dass ich aber mein ganzes Leben nach dir ausgerichtet und dir jeden Wunsch erfüllt habe, sieht keiner. Nur du weißt es und es fällt dir in klaren Momenten manchmal auf, dass es dich nicht hätte besser treffen können.

Drei Jahre habe ich alles für dich gegeben

Du bist leider nicht einmal offen für eine Paartherapie, die uns womöglich helfen könnte. Ich sitze nun hier, ohne etwas über dich oder deine Krankheit zu wissen. Ich fühle mich ausgenutzt und im Stich gelassen zugleich.

Drei Jahre lang habe ich alles für dich gegeben und stand dir am nächsten in der Hoffnung, dass sich eines Tages die Mühen auszahlen. Leider habe ich dich nur lange Zeit als kranken Menschen gekannt. Ich habe gehofft, dass ich dich auch als normalen und gesunden Menschen erleben darf und ich bin mir sicher, dann siehst du mich nicht nur als Schuldigen an. So wie in deinen ‘klaren’ Momenten, in denen du es erkennst. Ich dachte, diese drei Jahre hätten dir meine Liebe gezeigt. Dass eine Krankheit einen Menschen so sehr verändern kann, hätte ich nie gedacht. Vor allem nicht von dir …

Sie möchten uns Ihre Erlebnisse erzählen? Wir freuen uns darauf und veröffentlichen vielleicht als nächstes Ihre Love Story. Hier können Sie uns Ihre Liebesgeschichte senden. P.S.: Tipp- und Grammatikfehler korrigieren wir für Sie mit größter Sorgfalt. Größere Veränderungen werden wir aber natürlich nur nach vorheriger Absprache mit Ihnen vornehmen. Mit der Veröffentlichung des Beitrags stimmen Sie unserer Autorenvereinbarung zu.
Weitere interessante Beiträge